foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Montag, 26. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

24.7.2008

Druckansicht
Weltrekord in Zürich im Non-Stop-Barbecue

600 Stunden Non Stop-Barbecue mit 6 Tonnen Fleisch an der Zürcher Fanmeile - der Weltrekord-Anspruch wird beim Guinness Buch der Rekorde eingegeben.


Rolf Zubler am Big Boy, einen 8 m langen und 1,5 m breiten Stahl-Smoker, der mit 24 rotierenden Garkörben bis 600 kg Fleisch gleichzeitig garen kann.

In der Zeit vom Donnerstag, 05 Juni 2008 11:20Uhr bis zum Montag, 29 Juni 2008 12:00Uhr hat das BIG BOYS BARBEQUE – Team eine Menge von über 6,1 Tonnen feinstes Schweins- und Rindfleisch in 600 Stunden unter die Gäste der Fanmeile in Zürich gebracht. Die Vorgabe für den Weltrekord war, neben der Dauer, auch die jeweils im Garprozess involvierte Menge von mindestens 100Kg, die immer im Ofen vorhanden sein musste. Es durfte kein Fleisch weggeworfen oder anderweitig entsorgt werden.

Der Weltrekord wird beim Guinness Buch der Rekorde eingegeben und um Eintrag gebeten. Das Fotoprotokoll kann auf der Homepage unter www.bigboysbarbeque.com nachgesehen werden. Der Non Stop Weltrekord wurde täglich fotografisch festgehalten mit der jeweiligen aktuellen Tageszeitung und einem der involvierten Barbecuer, die zum Rekord beigetragen haben.

Der weltweit grösste je gebaute Rotisserie Barbecue Smoker

Lange träumten die Barbecue Profis des World Quarters und des Teams BIG BOYS BARBEQUE.com aus der Schweiz ihre Vision des Weltbarbecue einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ihre Liebe zum Barbecue mit allen Menschen zu teilen. Im Sommer 2007 entstand in der Stahlschmiede Ueli Wicklis in Neuhausen der erste und momentan grösste je gebaute Rotisserie Barbecue Smoker der Welt.

Der Big Boy Nr. 1, einen 8 Meter langen und 1,5 Meter breiten, aus Stahl bestehenden Smoker, der mit 24 jeweils 0.8m² Nutzungsfläche anbietenden rotierenden Garkörben, bis zu 600 kg Fleisch zeitgleich garen kann. Unterstützung fand der Initiant und Erbauer, zum einen durch den Gastronom Beat Jost vom Goldenen Kreuz Frauenfeld und zum anderen durch den Unternehmer Markus Zimmermann von der Firma Cactus Jack und Visiontrade, Zollikerberg Schweiz.

Seit August 2007 ist der Big Boy einsetzbar und hat bis heute, nur ein gutes halbes Jahr später schon zahlreiche Mengen Fleisch für BBQ-Liebhaber veredelt. Mit dem Fussball-Event EURO 08, welches in der Schweiz und in Österreich ausgetragen wurde, kam Rolf Zubler von BIG BOYS BARBEQUE zusammen mit seinem Partner Hansruedi Wälchli, seines Zeichens Barbecue Weltmeister 04 und 05 auf die Idee: die internationalen Gäste der EURO in Zürich an der Fanmeile direkt am See, mit leckerstem Fleisch zu verköstigen und gleichzeitig den Weltrekord im Dauerbarbeque zu brechen.

Den Initianten zusammen mit Ihren Barbecue Freunden reichte es nicht, den bestehenden Rekord von 270 Stunden zu brechen, sie wollten ihn mit 600 Stunden unantastbar machen, denn Veranstaltungen in dieser Grössenordnung sind neben der Olympiade und der Fussballweltmeisterschaft selten.

Durch Unterstützung der Medien

Die EURO 08 war in Zürich unter Leitung des Stadtpräsidenten Elmar Ledergerber und seinem Organisationskomitee in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Die zahlreichen erschienenen Presseartikel und Radiointerviews unterstrichen die Popularität des Vorhabens, welches von den Anwohnern und Besuchern der Fanmeile aktiv unterstützt und mitgetragen wurde. Dank den Medien und das dadurch entstandene Interesse war es möglich, den Weltrekord durchzuführen, denn dadurch strömten zahlreiche begeisterte Fleischliebhaber zum Big Boy und sorgten dafür, dass der im Moment weltgrösste Rotisserie-Smoker nicht zum Stillstand kam.

Folgende Barbecue Champions waren am Erfolg dieses Weltrekords massgeblich beteiligt:

Rolf Zubler zusammen mit Hansruedi Wälchli Schweiz, Initianten des Weltrekords
Simon Okker Cuiper, Holland, Stellvertretender Chief at Smoker
Carola Prengel, Deutschland Marketing
Helmut Schiermacher, Paraguay Assado Spezialist und Puller II
Reini Bischof, Schweiz Heizer II
Erich Trierweiler, Deutschland Puller II
Fritz und Anneliese Prengel, Deutschland Kasse
Alexander Götze, Schweiz Puller II
Alex Vasiljevic, Mazedonien Heizer I
Adil Ismaili, Kroatien Puller II


Dieser Weltrekord ist dem Mitglied des World Barbecue Teams Switzerland Mathias Thon gewidmet, der bei seiner Arbeit als Lokführer bei der DB während der Euro 08 tragisch verstarb. (Medienmitteilung World Barbecue Association WBA) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)