foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 21. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

4.2.2009

Druckansicht
Emmi steigert Umsatz um 7,7%

Emmi erreichte im Geschäftsjahr 2008 einen Nettoumsatz von CHF 2’693 Millionen, was einer Zunahme von 7,7% entspricht. Alle Produktgruppen trugen zum soliden Wachstum bei.


Emminent, ein neuer probiotischer, fruchtiger Powerdrink von Emmi mit Guarana, Taurin und Grüntee-Extrakt.

Im Geschäftsjahr 2008 erreichte Emmi einen Nettoumsatz von CHF 2’693 Millionen oder ein Umsatzwachstum von 7,7% (Vorjahr CHF 2'501 Millionen). Das organische Wachstum betrug 6,6%; 6,7% im Heimmarkt Schweiz und 6,2% im Ausland. In der Schweiz stieg der Nettoumsatz um 8,0% auf CHF 2'067 Millionen (Vorjahr CHF 1'914 Millionen). Zu diesem Zuwachs, der rund zur Hälfte teuerungsbedingt ist, haben alle Produktgruppen beigetragen.

In den internationalen Märkten erzielte Emmi eine Umsatzsteigerung von 6,6% auf CHF 626 Millionen (Vorjahr CHF 587 Millionen), in Lokalwährung beträgt das internationale Wachstum 7,7%. Dabei stand eine positive Entwicklung der Markenkonzepte und Spezialitäten bei den Frischprodukten und beim Käse im Vordergrund, wobei der überwiegende Teil des Wachstums über Preiserhöhungen erzielt wurde.

Breit abgestütztes Wachstum

Bei den klassischen Molkereiprodukten (Milch, Rahm, Butter) stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2008 um 6,6% auf CHF 804 Millionen (Vorjahr CHF 754 Millionen). Das Wachstum ist grossmehrheitlich auf Preiserhöhungen aufgrund der höheren Rohstoffpreise und zum kleineren Teil auf Volumenwachstum zurückzuführen. Bei den Frischprodukten erzielte Emmi im vergangenen Geschäftsjahr ein Wachstum von 8,2 Prozent auf CHF 581 Millionen (Vorjahr CHF 537 Millionen).

Wachstumstreiber waren dabei erneut vor allem Erfolgskonzepte wie Emmi Caffè Latte, Emmi Benecol und Aktifit. Sehr erfreulich entwickelte sich die im Jahr 2007 lancierte Emmi Swiss Linie mit dem Swiss Müesli und dem Swiss Jogurt, die 2008 vor allem in Deutschland breit eingeführt wurde. Beim Käse erreichte Emmi 2008 einen Nettoumsatz von CHF 881 Millionen (Vorjahr CHF 820 Millionen), was einem Wachstum von 7,5% entspricht. Emmi konnte sich in der Schweiz insbesondere beim Naturkäse gut behaupten. International entwickelte sich der Umsatz mit Käse mit einem Wachstum von 6,2% vorab in den Schlüsselmärkten Deutschland und USA erfreulich.

Der Emmentaler AOC kam vor allem im wichtigsten Markt Italien mit Preiserhöhungen mengenmässig stark unter Druck, was zu rückläufigen Exporten führte. Erfolgreich waren in erster Linie die Markenkonzepte wie Emmi Kaltbach und beim Sortenkäse vor allem der Le Gruyère AOC aber auch die traditionellen Käsegerichte Fondue und Raclette.

Mit der Übernahme eines bedeutenden Produktionsauftrag erzielte Emmi trotz hohem Importdruck beim Frischkäse einen Umsatzzuwachs von 11,6% auf CHF 140 Millionen (Vorjahr CHF 125 Millionen).

Der Umsatz bei Pulver/Konzentrate stieg 2008 um 2,7% auf CHF 90 Millionen (Vorjahr CHF 88 Millionen) vorwiegend durch die vermehrten Exporte zur Entlastung des Milchmarkts im zweiten Halbjahr 2008.

Bei den Übrigen Produkten/Dienstleistungen stieg der Umsatz um 10,7% auf CHF 196 Millionen (Vorjahr CHF 177 Millionen), was auf eine positive Entwicklung im Handelsgeschäft sowie das Wachstum beim Frischdienst der Mittelland Molkerei zurückzuführen ist.

Fokussierte Marktbearbeitung

Im Zuge der Fokussierung auf den weiteren Ausbau der Schlüsselmärkte hat Emmi entschieden, die skandinavischen Märkte in Zukunft mit lokalen Partnern weiter zu betreuen. In der Folge wird die Tochtergesellschaft Emmi Nordic AB in Gävle per Ende Februar 2009 geschlossen.

Stabiler Schweizer Konsum und verlangsamtes Wachstum international Im Geschäftsjahr 2008 erwartet Emmi, das Ertragsziel von über 2% Reingewinn-Marge zu erreichen. Für das Jahr 2009 geht Emmi in der Schweiz von einer stabilen Konsumsituation bei sinkenden Preisen aufgrund der tieferen Rohstoffpreise aus. Im Ausland rechnet Emmi aufgrund der sinkenden Konsumentenstimmung und möglicher negativer Währungseffekte mit einer Verlangsamung des internationalen Geschäfts.

Nettoumsatz Emmi Gruppe Geschäftsjahr 2008

Nettoumsatz in TCHF 2008

Schweiz 2'067’152
International 625’519
Konzern 2'692’671

Nettoumsatz nach Produktgruppen in TCHF 2008

Molkereiprodukte 804’092
Frischprodukte 581’229
Käse (Naturkäse/Schmelzkäse) 881’098
Frischkäse 139’692
Pulver/Konzentrate 90’471
Übrige Produkte/Dienstleistungen 196’089
Konzern 2'692’671

Emmi über sich selbst

Emmi ist der grösste Schweizer Milchverarbeiter und eine der innovativsten Premium-Molkereien in Europa. In der Schweiz fokussiert sich Emmi auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Vollsortiments an Molkerei- und Frischprodukten sowie auf die Herstellung, die Reifung und den Handel hauptsächlich von Schweizer Käse. Im Ausland konzentriert sich Emmi mit Markenkonzepten und Spezialitäten auf Märkte in Europa und Nordamerika. Bei den Frischprodukten stehen Lifestyle-, Convenience- und Gesundheitsprodukte im Vordergrund.

Beim Käse positioniert sich Emmi als das weltweit führende Unternehmen für Schweizer Käse. Die Kunden von Emmi sind hauptsächlich der Detailhandel, der Bereich Food Service und die Lebensmittelindustrie. Im Geschäftsjahr 2008 hat Emmi einen Nettoumsatz von CHF 2,7 Milliarden erzielt und beschäftigte in der Schweiz und im Ausland rund 3'500 Mitarbeitende (auf Vollzeitbasis). (Medienmitteilung Emmi) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)