foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 25. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

19.2.2009

Druckansicht
Rekordumsatz 2008 bei Bell

Die Bell Gruppe ist 2008 stark gewachsen. Der Nettoerlös stieg um 18,5% auf das Rekordniveau von 1,940 Mrd. CHF. Der Unternehmenserfolg erhöhte sich um 4,4% auf 59,1 Mio. CHF.


Bell-Chef Adolphe R. Fritschi heute vor den Medien: «Die Schweiz ist uns zu eng. Wir wollen im Ausland wachsen, vor allem in Nachbarländern mit der wertschöpfungs-reichen Charcuterie. Dieses Jahr sind keine Akquisitionen geplant aber ein organisches Wachstum von 2% in der Schweiz»

Die Bell Gruppe ist 2008 stark gewachsen. Der Nettoerlös stieg um 303 Mio. CHF (+18,5 %) auf 1,940 Mrd. CHF. Vom Umsatzwachstum entfallen rund 130 Mio. CHF aus Mehrvolumen im Inland und rund 90 Mio. CHF aus den Akquisitionen 2008. Der Rest ist preis- und sortimentsbedingt. Alle Geschäftsfelder haben zu diesem Wachstumsschub beigetragen. Die während dem ganzen Jahr freundliche Konsumstimmung, eine starke Grillsaison sowie ein gutes Weihnachtsgeschäft haben die positive Entwicklung unterstützt.

Die Fleischgewinnung in der Schweiz hat 2008 ebenfalls einen neuen Höchstwert erreicht. Die Schlachtungen nahmen um 5 Prozent auf 91'484 Tonnen zu. Beim Geflügel erhöhten sie sich um 4,5 Prozent auf insgesamt 21’958 Tonnen. Die Importe von Fleisch von Schlachttieren haben aufgrund der knappen Verfügbarkeit im Inland ebenfalls deutlich zugenommen. Die Charcuterieproduktion erhöhte sich um 9,2 Prozent auf 31’924 Tonnen.

Der Ertrag entwickelte sich nicht im gleichen Ausmass wie der Absatz. Die Rohmaterialpreise lagen im Durchschnitt nochmals 10,3 Prozent höher als im Vorjahr. Die Bruttogewinnmarge bildete sich deshalb von 32,3 auf 31,5 Prozent zurück. Die Betriebskosten sind vor allem wegen den Akquisitionen und den höheren Unterhalts- und Energiekosten stark angestiegen.

Die angespannte Wettbewerbssituation machte es schwierig, die höheren Produktionskosten an die Abnehmer weiterzugeben. Darüber hinaus belasten Sondereinflüsse in Höhe von rund 4 Mio. CHF das Ergebnis. Trotzdem liegt der EBIT mit 78,9 Mio. CHF um 6 Mio. CHF über Vorjahr. Die EBIT-Marge beträgt 4,1 %. Der Unternehmensgewinn ist um 4,4 Prozent auf 59,1 Mio. CHF gewachsen.

Auch der Cashflow ist um 4,1 Mio. CHF auf 120,8 Mio. CHF (+3,5 %) angestiegen. Die Bilanzsumme hat aufgrund der drei Akquisitionen deutlich um über 40 Prozent auf 1,138 Mrd. CHF zugenommen. Die Eigenkapitalquote liegt mit 47,3 Prozent nach wie vor über der Unternehmens-Zielsetzung von 40 Pro-zent. Der Verwaltungsrat beantragt zuhanden der Generalversammlung eine unveränderte Dividende von 40 CHF je Aktie.

Mit der Übernahmen der Groupe Polette in Frankreich sowie ZIMBO und Abraham in Deutschland hat Bell wesentliche Schritte der internationalen Ausrichtung umgesetzt. Polette wurde per 01.07.2008 in die Konzernrechnung einbezogen, ZIMBO per 01.12.2008. Abraham wurde per 30.12.2008 zu 75 Pro-zent erworben und wird ab 01.01.2009 konsolidiert. Die Finanzierung der Zukäufe erfolgte mittels Bank-krediten sowie durch den Abbau von flüssigen Mitteln.

Ausblick 2009

Das Traditionsunternehmen Bell feiert 2009 das 140-jährige Bestehen. Für das Jubiläumsjahr rechnet Bell in der Schweiz mit einer zurückhaltenden Konsumstimmung und mit einer weiteren Verschärfung des Preiskampfes im Detail- und Grosshandel. Im Bereich der Rohmaterialpreise zeichnet sich eine Beruhigung ab. Bei den Energie- und übrigen Kosten wird keine wesentliche Entlastung erwartet. Nach dem starken Wachstum im Inland und den Akquisitionen im Ausland steht für 2009 die Festigung der Aktivitäten im Vordergrund.

Kennzahlen Bell Gruppe – Geschäftsjahr 2008 in 1'000 CHF 2008

Nettoerlös aus Lieferungen und Leistungen 1'939’635
- Schweiz 1'801'531
- Europa 138'104

Fleischgewinnung Schlachttiere in der Schweiz in Tonnen 104’186
davon Eigenschlachtungen 91’484

Fleischgewinnung Geflügel in der Schweiz in Tonnen 31’453
davon Eigenschlachtungen 21’958

Cashflow 120’821

EBIT 78'932
in % vom Nettoerlös 4,1 % 4

Jahresgewinn 59’061
in % vom Nettoerlös 3,0 %

Investitionen in Betriebsanlagen 49’788

Eigenkapital 538’709
in % vom Gesamtvermögen 47,3 %

Bilanzsumme 1'137'834

Ø Personalbestand (auf Vollzeitstellen umgerechnet) 3’794
- Schweiz 3’243
- Europa 551

Personalbestand (am 31.12. in Anzahl Personen) 6’810
- Schweiz 3’362
- Europa (2008 inkl. Abraham) 3’448

Bell über sich selbst

Bell ist der grösste Schweizer Fleischverarbeiter. Das Angebot umfasst Fleisch, Geflügel, Charcuterie, Seafood und Convenience-Produkte. Zu den Kunden zählen der Detail- und Grosshandel, die Gastronomie sowie die Le-bensmittelindustrie. In Europa gehören die französische Groupe Polette sowie die deutschen Unternehmen ZIMBO und Abraham zur Bell Gruppe. Über 6'000 Mitarbeiter erwirtschafteten 2008 einen konsolidierten Umsatz von 1,94 Mrd. CHF. Bell ist an der Schweizer Börse kotiert.

(Medienmitteilung Bell Holding) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)