foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Donnerstag, 29. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

19.3.2009

Druckansicht
«Saldo» kritisiert täuschende Abbildungen

Diese Woche im Saldo: Abbildungen auf Lebensmittel-Verpackungen halten oft nicht, was sie versprechen. Täuschungen sind verboten, aber amtliche Kontrollen sind lückenhaft.



Zeigt die Abbildung auf der Verpackung das Produkt oder einen Serviervorschlag? Letzteres ist werbemässig wirksamer und nicht verboten. Aber «das Wort ‹Serviervorschlag› muss im selben Gesichtsfeld zu sehen sein wie das Bild. Sonst ist es Täuschung des Konsumenten.»

Diese Woche im Konsummagazin Saldo: Die Bilder vieler Verpackungen versprechen mehr, als der Inhalt hält. Die Mache hat Methode. Bei diesen Produkten fand saldo täuschende Abbildungen:

Kühlregal: Das Bild auf dem Léger Kräuter Frischkäse suggeriert, dass der Streichkäse ausser Kräutern auch Gemüse enthält.

Müesli: Mehr Beeren als vorhanden, versprechen einige Müesli-Packungen. Das Jamadu Dinkel/Knusper Müesli von Coop und die Migros-Cornflakes locken mit Erdbeeren, die Mavita Getreideflakes von Denner mit Himbeeren und Heidelbeeren. Auf der Vollwert-Müesli-Verpackung von A. Vogel aus dem Reformhaus sind mehr Beeren zu sehen als Müesli. Die Morga-Weizenkleie suggeriert via Bild ein vollwertiges Frühstück mit diversen Früchten – die Verpackung enthält nur Kleie.

Tiefkühlabteilung: Der Denner-Beefburger ist mit Brot, Zwiebeln, Tomaten abgebildet, dabei ist nur das Hacktätschli drin.

Ganze Garnelen mit schwarzem Reis zeigt die bei Globus entdeckte Verpackung von Venere. Doch im Beutel finden sich nur schwarze Reiskörner – von Crevetten oder Crevettengeschmack keine Spur.

saldo konfrontierte die Detailhändler mit den Ergebnissen der Recherche. Alle verweisen auf den aufgedruckten Hinweis «Serviervorschlag». Denner-Sprecherin Anita Daeppen: «Mit den Abbildungen auf den Verpackungen möchten wir das Produkt dem Kunden nahe bringen, indem wir zeigen, wie er es verwenden kann.» Migros-Sprecherin Monika Weibel ergänzt: «Unser Ziel ist, Verpackungen so zu gestalten, dass sich die Kunden besser vorstellen können, wie ein Produkt zubereitet werden kann.»

Der Verweis auf den Aufdruck «Serviervorschlag» ist unglaubwürdig. Denn das Wort ist auf den Verpackungen derart klein und unleserlich gedruckt, dass klar nicht mit offenen Karten gespielt wird. Elisabeth Nellen-Regli vom Bundesamt für Gesundheit: «Das Wort ‹Serviervorschlag› muss im selben Gesichtsfeld zu sehen sein wie das Bild. Sonst ist es Täuschung des Konsumenten.»

Gesetzliche Kontrollen: Nicht flächendeckend, nur Stichproben

Täuschung ist aber nicht erlaubt. In der Lebensmittelverordnung heisst es dazu: «Abbildungen, Umhüllungen und Verpackungen müssen den Tatsachen entsprechen respektive dürfen nicht zur Täuschung über Zusammensetzung und Inhalt der Lebensmittel Anlass geben.» Nellen-Regli präzisiert: «Die Aufmachung darf einem Produkt nicht den Wert geben, den es nicht hat.» Jedes Gesetz ist aber nur so gut wie die Kontrolle. Und damit hapert es, wie die saldo-Recherche zeigt.

Immerhin: Stichproben der kantonalen Behörden führen regelmässig zu Beanstandungen. Peter Grütter, Leiter des aargauischen Amtes für Verbraucherschutz: «Die Beanstandungsquote wegen täuschender Deklarationen ist relativ hoch.» Gemäss Jahresbericht 2007 hat jede dritte Beanstandung des Aargauer Amtes eine falsche Sachbezeichnung oder Anpreisung betroffen.

Die Detailhändler geben zu, dass ihre Verpackungen die Kunden direkt und schnell ansprechen sollen. Coop-Sprecherin Denise Stadler: «Kaufentscheide erfolgen häufig innerhalb weniger Sekunden.» Trotzdem bestreiten die Grossverteiler, mit ihren Verpackungen die Kunden zu täuschen. (Text: Auszug aus dem Bericht im Saldo No 5, 14. März 2009) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)