foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Donnerstag, 29. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

20.3.2009

Druckansicht
Lidl Schweiz startet mit Folklore

Mit Alphornklängen hat Lidl in Winterthur offiziell seine ersten Filialen in der Schweiz eröffnet. Migros und Coop halten deutsche Harddiscounter hierzulande im Schach.



Mit Alphornklängen, Fahnenschwingern und Kaminfegern hat der deutsche Discounter am 19. März in Winterthur offiziell seine ersten Filialen in der Schweiz eröffnet. "Wir hoffen, dass die Schweizer uns als Alternative zum bisherigen Angebot annehmen", sagte Andreas Pohl, Chef von Lidl Schweiz, bevor die ersten Kunden in den Lidl-Laden strömten. Neben Winterthur wurden weitere zwölf Filialen eröffnet, vor allem im östlichen Teil der Schweiz.

Der Warenkorb bei Lidl sei etwa gleich teuer wie bei Aldi, erklärte Pohl gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. In den Inseraten zur Eröffnung wirbt Lidl mit Früchten und Gemüsen zu Tiefstpreisen. So gibt es 500 Gramm Erdbeeren für 1.11 Franken, Broccoli für 77 Rappen pro Kilogramm, Rüebli für 1.09 Franken und Bananen für 88 Rappen das Kilogramm.

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) stösst sich daran, dass bei den Schweizer Früchten und Gemüsen, die unter der Herkunftsbezeichnung "Suisse Garantie" verkauft werden, die Konsumenten irregeführt würden. In der Werbebroschüre "Emotion", hatte Lidl diese Produkte mit der Aussage angepriesen, dass sie "ohne den Einsatz von Chemie und Gentechnologie" produziert worden seien. "Suisse-Garantie" gebe aber lediglich Auskunft über die Herkunft, sagte SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder. Zudem dürften "Suisse-Garantie"-Produkte durchaus mit Hilfe von chemischen Pflanzenschutzmitteln hergestellt werden.

Irreführend sei auch die Aussage, dass die Früchte und Gemüse "gentechfrei" seien. "In der Schweiz ist die gesamte Landwirtschaft bis 2013 dazu verpflichtet, gentechfrei zu produzieren", sagte Stalder weiter. Mit diesem Etikett zu werben, sei deshalb irreführend und verstosse gegen den lauteren Wettbewerb. Die SKS will deshalb mit Lidl das Gespräch suchen. Falls Lidl die betreffenden Aussagen nicht entferne, komme die Sache vor Gericht.

Gemüseproduzenten kritisieren Dumpingpreise der Discounter

Kurz nachdem Lidl seine Tore geöffnet hat, bot die Konkurrenz ihre Ware laut dem Verband der Schweizer Gemüseproduzenten zu Verlustpreisen an. Die Preise von Aldi seien schockierend, schreibt der Verband der Schweizer Gemüseproduzenten (VSGP) in der heutigen Mitteilung. Beispielsweise Chicorée verkaufe Aldi zu 95 Rappen pro 500 Gramm, der Selbstkostenpreis des Produzenten betrage jedoch rund 1.50 Franken. Auch Tomaten würden zu 95 Rappen pro Kilogramm verkauft, während sich der Selbstkostenpreis der Produzenten auf 1.20 Franken belaufe.

Die Analyse der Zahlen zeige laut VSGP klar, dass die Grossverteiler die Ware mit Verlust verkauften. Die Grossverteiler würden diese Verlustverkäufe durch massive und wiederholte Druckausübung auf die Produzenten finanzieren, kritisiert der VSGP. Der unlautere Wettbewerb möge nördlich des Rheins an der Tagesordnung sein, in der Schweiz sei er jedoch illegal.

Die Produzenten müssten rasch und entschieden reagieren, damit diese Fehlentwicklung nicht auch in der Schweiz Fuss fasse – nicht zuletzt darum, weil alle Schweizer Produzenten betroffen seien. Die unzumutbaren Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen, die Arbeitsplätze und die Lebensmittelsicherheit müssten abgewendet werden. Der VSGP fordert die Hard Discounter auf, ihre Preise der Realität des Marktes anzupassen.

Detailhandel: Preise und Arbeitsplätze unter Druck

Die Konsumentenpreise in der Schweiz werden durch den Markteintritt von Lidl weiterhin unter Druck bleiben. Darin war man sich an einem Podiumsgespräch des Konsumentenforums vom 18. März einig. Denner-Chef Philipp Gaydoul sagte, der Stellenabbau in der Schweizer Wirtschaft werde auch am Detailhandel nicht vorbeigehen. Nicht überall seien die Hausaufgaben erledigt und die Strukturen angepasst worden. Allerdings sei es wenig wahrscheinlich, dass die Discounter einen Marktanteil von über 40 Prozent erreichen könnten wie in Deutschland. "Dafür sind Migros und Coop zu gut aufgestellt", wird Gaydoul in einer Medienmitteilung des Konsumentenforums zu der Veranstaltung zitiert.

Werner Hug, Verwaltungsratsdelegierter des Biscuit-Herstellers Hug, sprach sich für eine schrittweise Marktöffnung aus. Das Schweizer Inseldasein sei keine Perspektive und es sei mit Preisanpassungen an das Schweizer Niveau zu rechnen. Preisüberwacher Stefan Meierhans wünschte sich Wettbewerb, Transparenz, Wissen und aufgeklärte Konsumenten.

Franziska Troesch-Schnyder versprach sich von einer Marktöfffnung sinkende Preise und eine grössere Auswahl für die Konsumenten. Andererseits müsse die Qualitätskontrolle effizienter gestaltet werden. Das Konsumentenforum fordere weiterhin, dass die zuständigen Instanzen in einem neuen Bundesamt zusammengefasst werden. (Quelle: LID) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)