foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Dienstag, 20. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

14.9.2009

Druckansicht
«Gesundheitstipp» kritisiert Mensa-Essen

Diese Woche im «Gesundheitstipp»: Viele schlechte Fette und kaum Nährstoffe – die Qualität der Tagesmenüs in Schul-Mensen lässt zu wünschen übrig.



Diese Woche im Konsummagazin «Gesundheitstipp»: Ein fetter Schweinsschulterbraten mit Biersauce, dazu Kartoffel-Gratin und ein paar Brokkoli-Röschen – dieses Menü setzt eine Kantonsschule ihren Gymnasiasten vor. Nach einem solch deftigen Essen schaltet das Hirn ab, sagen Fachleute. David Fäh, Arzt und Ernährungsfachmann der Universität Zürich: «Der Magen muss die Fettbombe verarbeiten, man wird müde und kann sich kaum konzentrieren.»

Ein fetter Schweinsschulterbraten mit Biersauce, dazu Kartoffel-Gratin und ein paar Brokkoli-Röschen – dieses Menü setzt eine Kantonsschule ihren Gymnasiasten vor. Nach einem solch deftigen Essen schaltet das Hirn ab, sagen Fachleute. David Fäh, Arzt und Ernährungsfachmann der Universität Zürich: «Der Magen muss die Fettbombe verarbeiten, man wird müde und kann sich kaum konzentrieren.»

Kein Einzelfall, wie die Stichprobe zeigt. Der Gesundheitstipp liess das Tagesmenü von zwölf Kantinen von Kantons- und Berufsschulen im Labor untersuchen. Resultat: Sieben von zwölf Mensa-Menüs sind zu wenig ausgewogen. Die Mahlzeiten enthielten kaum Vitamin C und Mineralstoffe. Nur eines lieferten sie im Übermass: ungesunde Fette, zum Beispiel gesättigte Fettsäuren. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, dass höchstens ein Drittel der Kalorien aus dem Fett stammen sollte.

Beim Schweinsschulterbraten stammten mehr als die Hälfte der Kalorien aus dem Fett – und der Anteil gesättigter Fettsäuren lag bei über 66 Prozent. Ernährungsfachmann Fäh: «Das ist viel zu viel.» Auch Fisch muss nicht immer leicht und bekömmlich sein. Dies zeigt eine Kantine in Basel. Im panierten Pangasiusfilet steckten viel zu viele Omega-6-Fettsäuren.

Besser schnitt ein Chili con Carne ab. Die Küche verwendete wenig, dafür gesundes Fett und servierte reichlich Gemüse. Schwachpunkt: Das Menü hat zu wenig Vitamine und Mineralstoffe. Experte David Fäh sagt: «Mit braunem Reis hätte das Menü gut abgeschnitten.»

Ein weiteres Negativresultat der Stichprobe: Keine einzige der Mahlzeiten enthielt genug Kalzium und Magnesium. Ein Mittagessen sollte rund 80 Milligramm Kalzium auf 100 Gramm enthalten. Nur eines erreichte diesen Wert: das Pangasius-Menü.

Noch schlechter sah es beim Vitamin C aus: In neun Menüs konnte das Labor keines mehr nachweisen. Das lasse vermuten, so Fäh, dass das Essen zu lange warm gehalten wurde. Dann zerfällt das Vitamin C. Der Gesundheitstipp legte den Mensa-Betreibern und Schulleitern die Resultate vor. Alle berufen sich in ihren Stellungnahmen darauf, dass sie auch gesündere Menüs anböten: «Es gibt jeden Tag auch ein vegetarisches Menü und ein Salatbuffet oder das besonders ausgewogene fit@school-Menu»

Eine Mensa hält fest, dass zum Chili con Carne ein kleiner Salat, ein Fruchtsaft sowie eine Scheibe Vollkornbrot gehörten, die zusätzliche Vitamine und Ballaststoffe bringen sollten. Die Betreiber vieler Mensen sagen, sie hätten sich dem Geschmack der Schüler anzupassen. Lorenzo Ceschia, Mensa-Leiter an der Berner Berufsschule, sagt: «Auf Vollkorn-Teigwaren bleiben wir sitzen.» Er kündigt jedoch an, in Zukunft mehr auf eine gesunde Zusammensetzung zu achten.

Zudem weisen die Schulen auf harte Konkurrenz vor den Schultoren hin. Dort florieren Schnell-Imbisse mit Hamburgern und Pizzen. Rektor Ernst Pfister von der Technischen Berufsschule Zürich: «Wenn es Schülern in der Mensa nicht schmeckt, essen sie dort.»

Text: Auszug aus dem Bericht im Gesundheitstipp vom 9.9.2009: www.gesundheitstipp.ch
Bild (keine der kritisierten Mensen): foodaktuell.ch (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)