foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Donnerstag, 29. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

2.5.2011

Druckansicht
Teigwaren-Konsum blieb im 2010 stabil

Im 2010 assen Herr und Frau Schweizer je 9,7 kg Teigwaren – gleich viel wie im Vorjahr. Während die Inlandproduktion abnahm, stiegen die Importe aber wiederum an.




Der Teigwaren-Kopfkonsum war letztes Jahr unverändert 9,7 kg, aber der Anteil importierter Produkte nahm wieder zu.


Mit unverändert 9,7 kg pro-Kopf der Bevölkerung hat sich der Teigwarenkonsum in der Schweiz auf einem erfreulich hohen Niveau gehalten. Trotzdem schaut die Teigwarenindustrie auf ein schwieriges Jahr 2010 zurück. Der starke Schweizerfranken und ein zunehmend harter Konkurrenzkampf unter den italienischen Teigwarenherstellern auf dem europäischen Markt haben beim Export Spuren hinterlassen.

Die Ausfuhren gingen um 23,5 % zurück, während gleichzeitig die Importe um 1,6 % stiegen. Darunter litt die Produktionsmenge, die mit 46'656 Tonnen 3,5 % tiefer ausfiel als im Vorjahr. Eine schwierige Situation zeichnet sich erneut beim wichtigsten Rohstoff für die Teigwarenherstellung, dem Hartweizen, ab. Witterungsbedingt schlechte Ernten in Kanada und USA und die generelle Hausse auf den Rohstoffmärkten treiben die Preise in die Höhe.

Dank einer langfristigen Eindeckung sind die Teigwaren aber an der Verkaufsfront bislang nicht teurer geworden. Hält die Preishausse jedoch weiterhin an, wird eine Preisanpassung auch beim nach wie vor ausgesprochen preiswerten Grundnahrungsmittel "Pasta" unumgänglich.

Die insgesamt noch sieben Schweizer Teigwarenhersteller stehen zunehmend nicht nur im Inland, sondern auch auf den Märkten in den umliegenden EU-Ländern in einem harten Preiswettbewerb mit den italienischen Teigwarenproduzenten. Wegen der Schwäche des Euro gegenüber dem Franken sind in verschiedenen Handelsketten der EU Marktanteile verloren ge-gangen. Die um rund 1'300 Tonnen oder 23,5 % tieferen Exporte führten zu einem um 3.5 % tieferen Ausstoss.

Gleichzeitig hat sich der Trend der steigenden Importe fortgesetzt. Ihr Anteil am Inlandmarkt liegt nun mit 33'494 Tonnen bei 44,1 %.

Bei den Rohstoffen zeichnete sich nach einer kurzen Verschnaufpause wieder eine markante Preishausse ab. In Kanada und den USA fiel die Ernte wegen des frühen Wintereinbruchs nicht nur mengenmässig sehr mager aus, auch die Qualität des Weizens litt unter der garstigen Witterung. Aus Kanada können bis zum Anschluss an die Ernte 2011 kaum mehr Exporte erwartet werden. Vor allem die von den schweizerischen Teigwarenherstellern verarbeitete erste Qualität ist knapp und entsprechend teurer.

Glücklicherweise deckt sich die inländische Industrie langfristig ein und pflegt gute Lieferantenbeziehungen in Übersee, sodass sich die hohen Rohstoffpreise zumindest vorderhand nicht auf die Konsumentenpreise ausgewirkt haben. Es bleibt zu hoffen, dass der Sommer 2011 bessere Erntebedingungen bringt und sich die zur Zeit angespannte Versorgungslage bis im Herbst entschärft.

Industrie-Teigwarenbranche in Kürze:

Anzahl Unternehmungen: 7
Anzahl Beschäftigte: 250
Umsatz pro Jahr: 125 Mio. Franken

Mitglieder:
Goldfarm AG, Mühledorf
JOWA AG, Huttwil
JOWA AG, Schwerzenbach
Pasta Gala, Morges
Pasta Premium AG, Frauenfeld
Pasta Röthlin AG, Kerns
Pastificio Simona SA, Quartino
(Text: SwissPasta Vereinigung der Schweizerischen Teigwarenindustrie) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)