foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Freitag, 30. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

18.4.2011

Druckansicht
SV Group im 2011 weiter auf Wachstumspfad

Die SV Group erzielte 2011 währungsbereinigt ein Umsatzwachstum von 3,4% und steigerte die Einnahmen auf den Rekord von CHF 627 Mio. Das Betriebsergebnis liegt 15% über dem Vorjahr.




Im SV-Restaurant der Swiss in Kloten


Das Jahr 2011 war für die SV Group ein herausforderndes Geschäftsjahr, geprägt durch die gesamtwirtschaftliche Abschwächung und den starken Schweizer Franken. Trotzdem wies das Kerngeschäft im 2011 eine positive Dynamik auf. Die Umsatzsteigerung betrug währungsbereinigt 3,4 Prozent. In Schweizer Franken erhöhte sich der Umsatz um 0,5 Prozent auf CHF 627 Mio.

Das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Sondereffekten lag für 2011 mit CHF 6,2 Mio. um rund 15 Prozent deutlich über demjenigen des Vorjahres mit CHF 5,4 Mio. Trotz der soliden Marktleistung ist das Jahresergebnis durch einen deutlichen Gewinnrückgang gekennzeichnet. Aufgrund eines Veräusserungsverlustes beim Verkauf des Event Caterers „Der Partylöwe“ in Deutschland reduzierte sich der Gewinn von CHF 4,2 Mio. auf CHF 2,1 Mio.

Stabiles Wachstum und differenziertes Portfolio

Mit 76 Prozent Anteil am Konzernumsatz blieb die Schweiz auch 2011 der wichtigste Absatzmarkt für die SV Group. Von den insgesamt 8257 Mitarbeitenden des Konzerns arbeiten mehr als 60 Prozent in den Schweizer Betrieben. Der deutsche Markt trug 19 Prozent zum Konzernumsatz bei und beschäftigt 2572 Personen. Auf den österreichischen Markt mit seinen 412 Mitarbeitenden entfielen 5 Prozent der Konzerneinnahmen.

Die Führung der Personalrestaurants – unter dem Begriff Business Catering zusammengefasst – generierte 77 Prozent des Umsatzes und war damit auch 2011 der wichtigste Umsatzträger des Konzerns. Das Geschäftsfeld Care, das die Verpflegung in Pflegeheimen, Altersresidenzen und Krankenhäusern umfasst, sorgte für 10 Prozent der Einnahmen. Auf den Bereich Event Catering entfielen 3 Prozent, auf die Restaurants und die Hotels je 5 Prozent des Konzernumsatzes. Die Zahl der Betriebe in allen Ländern stieg von 553 auf 564. Insgesamt verzeichnete die SV Group 123 Mio. Konsumationen, im Schnitt täglich 466 000.

Innovative Ideen und Qualitäts-Catering

Das Geschäft im Heimmarkt Schweiz verlief 2011 erfreulich. Die SV Group konnte ihre Stellung in der Personalgastronomie mit neuen Mandaten weiter ausbauen. Der Erfolg der bisher zwei Spiga-Restaurants bekräftigt die SV Group in ihren Expansionsplänen für dieses Restaurantkonzept.

Der SV Group in Deutschland gelang es nach zwei schwachen Jahren, ihre Marktpräsenz im Bereich Business zu stärken und zahlreiche neue Mandate zu gewinnen. Aus strategischen Überlegungen entschied sich die SV Group in Deutschland für eine Konzentration auf Business, Care und Messe Catering. Der Event-Bereich wurde mit dem Verkauf des Partylöwen abgestossen.

In Österreich konnte die SV Group ihr hohes Wachstumstempo halten und blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Besonders im Geschäftsfeld Care gelangen der SV Group in Österreich zahlreiche Mandatsgewinne. Sie wird in der Folge 2012 erstmals ein Cateringmandat für ein Krankenhaus übernehmen.

Die Division Hotel der SV Group schafft im 2011 den geplanten Wachstumsschub. Mit der Eröffnung von drei neuen Hotels als Franchisenehmerin von Marriott in Zürich und München innerhalb von drei Monaten hat sie ihre Kapazität verdreifacht und verfügt neu über 979 Zimmer. Sehr erfolgreich ist dabei Europas erstes Hotel für Langzeitaufenthalter von Marriott in München gestartet, das Residence Inn by Marriott.


In der Küche des SV-Nobelrestaurants Equinox im neuen Renaissance Zürich Tower Hotel


Die Auslastungen im Renaissance Zürich Tower Hotel sowie im Courtyard by Marriott München City Ost konnten die Erwartungen in den ersten Monaten nach der Eröffnung noch nicht erfüllen. Für das 2012 zeigt sich die SV Group angesichts des steigenden Buchungstrends jedoch optimistisch.

Nachhaltigkeit als strategisches Kernthema

Für die SV Group, die bereits 1993 ihr erstes Umweltbüro einrichtete, gehört der schonende Umgang mit Ressourcen seit langem zur Grundhaltung. In der Schweiz setzte die SV Group ein Schwergewicht bei der optimierten Logistikkette. In Deutschland lag der Fokus mit der Einführung des Labels «Klima Bewusst» auf den klimafreundlichen Speiseplänen.

In Österreich holte sich die SV Group das Gütesiegel der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung mit der neuen Menulinie «liveEasy Plus», die auf eine optimale Nährstoffversorgung ebenso Wert legt wie auf die frische Zubereitung. Auch die Division Hotel ist im 2011 noch einen Schritt weitergangen: Das Hotel Courtyard by Marriott Zürich Nord offeriert seinen Gästen seit Juni 2011 ein Klimaschutzangebot und unterstützt damit sinnvolle Klimaschutzprojekte der Stiftung myclimate in Zürich Nord und in Malawi.

Ausblick 2012

Die SV Group blickt optimistisch ins 2012. Die Nachfrage in den Kernmärkten Business Catering und Care Catering zeigt sich solide. Unter der Voraussetzung einer stabilen Währungssituation erwartet das Schweizer Unternehmen ein weiteres Umsatzwachstum sowie eine deutliche Gewinnsteigerung.

Facts & Figures SV Group 2011
Nettoumsatz CHF 627 Mio.
Total Nettoumsatz zu Vorjahreskursen CHF 645 Mio.
Konzerngewinn CHF 2,1 Mio.
Eigenkapital CHF 63,9 Mio.
Eigenkapitalquote 45,7 %
Anzahl Mitarbeitende 8257
Anzahl Betriebe 564

Die SV Group AG mit Holdingsitz in Dübendorf ist in der Schweiz, Deutschland und Österreich im Business, Care und Event Catering, im Hotelmanagement und in der Gastronomie tätig. 2011 erwirtschaftete der Konzern mit rund 8300 Beschäftigten einen Nettoumsatz von CHF 627 Mio. Die SV Group besitzt die Konzept- und Markenrechte von Spiga und für die Hotelmarken Courtyard by Marriott, Renaissance und Residence Inn by Marriott. In der Schweiz ist die SV Group mit rund 336 geführten Betrieben Marktführerin in der Gemeinschaftsgastronomie. (Text: SV Group) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)