foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Dienstag, 20. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

16.8.2012

Druckansicht
Coop lanciert Fertiggerichte «wie frisch gekocht»

Seit 13.8.2012 ist bei Coop eine neue Premium-Fertiggericht-Linie im Angebot: «Betty’s Finest» von Betty Bossi verspricht Frischküchen-Qualität und Ultrafrische.



Die sogenannt ultrafrischen Fertiggerichte «Betty’s Finest» von Betty Bossi im Coop-Angebot, heute den Medien vorgestellt, versprechen dank eines «innovativen, natürlichen Herstellungsverfahrens einen Frische-Genuss». Die deklarierte Haltbarkeit beträgt nur 10 statt wie üblich 20 Tage als Folge der Anwendung einer schonenden Pasteurisierung statt der bisherigen Hochpasteurisierung. Die Ladenpreise liegen rund 50% höher als bei normalen Betty Bossi-Fertiggerichten.


"Die Menschen haben unter der Woche häufig keine Zeit zum Kochen, trotzdem wollen sie essen wie frisch gekocht. Genau diesem Bedürfnis tragen wir seit 10 Jahren mit unserer Eigenmarke Coop Betty Bossi Rechnung", erklärt Roland Frefel, Leiter Frischprodukte und Restaurants bei Coop. Coop Betty Bossi lanciert unter Betty’s Finest zehn ultrafrische Fertiggerichte als «vollwertige Hauptmahlzeiten mit Fisch, Fleisch, Nudeln oder Gemüse». "Interne Tests haben gezeigt, dass die Gerichte von Betty’s Finest nicht klar von selbst gekochten Menüs unterschieden werden können", ergänzt Susanne Ullrich, Leiterin Food Consulting von Betty Bossi.

Zehn Sorten Betty’s Finest:
Poulet-Piccata mit Tomatensauce
Poulet-Saltimbocca mit Ofenkartoffeln
Riz Casimir mit Poulet
Stroganoff mit Tagliatelle
Thai Red Chicken Curry
Chicken Satay mit Jasminreis
Chicken Sweet & Sour
Hackbraten mit Kartoffelstock
Kalbsbratwurst mit Kartoffelstock
Lachs an Zitronensauce mit Reis

Bei der Kreation der zehn Menüs lag der Fokus auf Kulinarik, Optik sowie authentischen Rezepturen. "Die Zutaten werden gerüstet, gebraten und traditionell in der Küche zubereitet und sorgfältig in den Schalen angerichtet. Die Spaghetti werden beispielsweise von Hand auf der Gabel gedreht und anschliessend eingelegt", erklärt Susanne Ullrich.

Jedes Gericht von Betty's Finest soll seinen eigenen, unverwechselbaren Geschmack haben, deshalb wurden die Gerichte zum Vergleich während der einjährigen Kreationszeit immer wieder parallel nach Betty Bossi Rezept gekocht und degustiert. Die ultrafrischen Gerichte enthalten ausschliesslich Raps- oder Olivenöl und haben einen möglichst tiefen Salzgehalt. Konsumenten können die Gerichte in der Mikrowelle, im Steamer oder in der Pfanne wärmen. Sie sind für CHF 8.60 oder CHF 9.60 in grösseren Coop Supermärkten erhältlich.

Investition in Qualität und Gesundheitswert

In den letzten Jahren haben Coop und Betty Bossi viel in die weitere Entwicklung der Produkte investiert. Die Zusatzstoffe wurden reduziert. Auf Geschmacksverstärker und Hefeextrakt wird künftig vollkommen verzichtet. Der Salzgehalt konnte bereits kontinuierlich reduziert werden und es kommen heute ausschliesslich ernährungsphysiologisch wertvolle Fette wie Raps- und Olivenöl zum Einsatz.

Am liebsten essen Schweizerinnen und Schweizer Gerichte, die sie kennen. Dazu gehören Menüs wie Riz Casimir, Zürcher Geschnetzeltes oder das klassische Schinkensandwich mit Senf und Essiggurke. "Coop und Betty Bossi versuchen jedoch, nicht nur die beliebtesten klassischen Produkte anzubieten, sondern auch den neusten Trends in Ernährung und Essgewohnheiten Rechnung zu tragen", sagt Roland Frefel. Aus diesem Grund gehören asiatische Gerichte wie auch Reis-Sandwiches zum Angebot von Coop Betty Bossi. (Auszug aus der Mitteilung von Coop Betty Bossi) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)