foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 28. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

15.7.2013

Druckansicht
Fleischimport-Systemwechsel schon per 1.1.2014?

Das Bundesamt für Landwirtschaft eröffnet vorgezogene Anhörung zum Systemwechsel bei der Fleischeinfuhr.



Der Schweizer Fleischfachverband SFF verlangt, dass der Systemwechsel der Fleischeinfuhr per 1.1.2014 in Kraft tritt, damit ab dann nicht mehr alle Fleischimportkontingente versteigert werden sondern 40% davon an Schlachtungen im Inland gekoppelt werden wie früher.


Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) hat am 12. Juli 2013 eine zusätzliche Anhörung zur Agrarpolitik 2014-2017 eröffnet. Es trägt damit den Ergebnissen der Ende Juni 2013 zu Ende gegangenen Anhörung zur Agrarpolitik 2014-2017 Rechnung. In der nun eröffneten Anhörung schlägt das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) Anpassungen in 3 weiteren Verordnungen des Bundesrates vor. Kernstück sind dabei die Änderungen in der Schlachtviehverordnung.

Gemäss Vorschlag des WBF sollten die Änderungen betreffend Zuteilung von Kontingentsanteilen für den Import von Fleisch und die Ausdehnung der Entsorgungsbeiträge auf Equiden und Geflügel auf den 1. Juli 2014 in Kraft treten. Die Dachverbände der Direktbetroffenen verlangen aber, dass diese Änderungen schneller als geplant erfolgen. Das BLW zieht deshalb die zusätzliche Anhörung, die ursprünglich für Herbst 2013 geplant war, zeitlich vor. Damit können diese Verordnungsanpassungen am 1. Januar 2014 in Kraft treten.

Neu werden gemäss Beschluss des Parlaments die Kontingentsanteile bei Fleisch von Tieren der Rindvieh, Schaf-, Ziegen- und Pferdegattung zu 40 Prozent nach der Zahl der geschlachteten Tiere zugeteilt. Kontingentsanteilsberechtigt sind dabei die Schlachtbetriebe. Diese haben die Möglichkeit, die Zuteilungsrechte Tierhalterinnen und Tierhaltern, Viehhandelsunternehmen sowie Fleischverarbeitungs- und Fleischhandelsbetrieben zuzuweisen.

Das Gesuchsverfahren soll administrativ einfach sein, vorhandene Synergien nutzen und deshalb vollständig über die Tierverkehrsdatenbank TVD abgewickelt werden.

Gemäss geltendem Landwirtschaftsgesetz werden die Kontingentsanteile bei Fleisch von Tieren der Rindviehgattung zu 10 Prozent nach der Zahl der ab überwachten öffentlichen Schlachtviehmärkten ersteigerten Tiere zugeteilt. Seit dem 1. Januar 2012 wird die Qualität der Kälber auf öffentlichen Märkten nicht mehr eingestuft.

Seither ist es nicht mehr möglich, für jedes Schlachtkalb einen verlässlichen Schatzungspreis festzulegen. Eine Versteigerung im Sinne des Gesetzgebers, basierend auf einem bekannten Mindestpreis, wird dadurch verunmöglicht. Künftig sollen deshalb nur noch ersteigerte Tiere der Rindviehgattung ab einem Alter von 161 Tagen als Inlandleistung geltend gemacht werden können.

Im Rahmen der Agrarpolitik 2014-2017 hat das Parlament die Einführung von Entsorgungsbeiträgen für Geflügel und Equiden beschlossen. In Anlehnung an die geltende Regelung für Tiere der Rindviehgattung soll auch für Tiere der Pferdegattung ein Beitrag von 25 Franken pro geschlachtetes Tier ausgerichtet werden. Pro Tonne Lebendgewicht Geflügel sollen 12 Franken bezahlt und damit rund die Hälfte der anfallenden Entsorgungskosten übernommen werden.

Die zusätzliche Anhörung dauert bis zum 23. August 2013. Die Anhörungsunterlagen stehen im Internet unter www.blw.admin.ch >Themen> Anhörung Systemwechsel Fleischeinfuhr zur Verfügung. (Bundesamt für Landwirtschaft BLW 12.7.2013)

(gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)