foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Samstag, 24. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

7.8.2013

Druckansicht
Farb-Konsens bei Kalbfleisch

Für die Kalbfleischfarbe werden Rot-Grenzwerte festgelegt und das Alter der Kälber als neues Qualitätskriterium definiert.



Die neue Tierschutzverordnung erfordert neue Einkaufsbedingungen für Qualitätskälber. Am 3. Kälbergipfel diskutierten Branchenvertreter, Behördenmitglieder und der Schweizer Tierschutz STS die Umsetzung der Verordnung und deren Auswirkungen. Die Branche – unter Federführung von Proviande – fand einen Konsens.


Am 1. September tritt die neue Tierschutzverordnung in Kraft, wodurch neue Einkaufsbedingungen für Qualitätskälber definiert werden müssen. Am 25. Juni fand im Tierspital Bern auf Einladung des Schweizer Tierschutzes STS der 3. Kälbergipfel statt. Am Gipfel diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – Vertreter der Bundesämter BLW und BVET und der betroffenen Branchenorganisationen inklusive Gastronomie und Konsumenten – mögliche Umsetzungsvarianten der neuen Verordnung und deren Auswirkungen.

In Zukunft werden die Mastkälber Raufutter und Wasser zur freien Verfügung haben. Das bewirkt, dass die Kalbfleischfarbe künftig rosa bis rötlich wird. Bis anhin wurde die Farbe visuell durch die Verwerter ermittelt und rotes Kalbfleisch mit einem Abzug von zwei bis drei Franken pro Kilo Schlachtgewicht belegt.

In der Vergangenheit empfahlen Ärzte und Ernährungsfachleute den Konsumentinnen und Konsumenten explizit helles Kalbfleisch als leicht und bekömmlich. Der aktuelle Wissensstand zeigt jedoch, dass dies heute so nicht mehr stimmt. Proviande hat – mit fachlicher Unterstützung des Tierspitals Bern – mit einem 2012 national umgesetzten Kommunikationskonzept die Medien, die Gastronomen und die Konsumenten umfassend über die Änderungen informiert.

Auch die brancheninterne Kommunikation bei den Kälbermästern, den Verwertern und beim Handel hat einiges bewirkt:

• Fütterung und Haltung der Kälber werden gemäss Tierschutzverordnung umgesetzt.

• Seit Sommer 2013 wird die Kalbfleischfarbe mit einem Messgerät von Minolta ermittelt.

• Neu als Qualitätskriterium beigezogen wird das Alter der Mastkälber. Qualitätskalbfleisch stammt von Tieren, die nicht älter als 160 Tage sind, mit viel Milch oder Milchprodukten gefüttert wurden und eine optimale Fleischfülle und Fettabdeckung haben. Farbabzüge für Kälber bis und mit 160 Tage soll es nicht mehr geben, sofern die Farbe nicht rindfleischartig rot ist. Bei Tieren über 160 Tagen erfolgt ein Preisabzug.

• Neu wird auch für helles Fleisch eine Obergrenze definiert und Überschreitungen werden mit einem Abzug belegt.

Alle Beschlüsse werden in einer Branchenempfehlung zusammengefasst. Zudem wird Pro-viande im Rahmen der «Qualitätsstrategie Schweizer Land- und Ernährungswirtschaft» die Tierhalter, den Handel, die Verwerter sowie die Gastronomen und Konsumenten nachhaltig informieren.

Mit der erfolgreichen Lösungsfindung hat die Branche einmal mehr bewiesen, dass Probleme gemeinsam angegangen werden und ein befriedigender Konsens gefunden werden kann. Zudem hat sich gezeigt, dass sich die Ansprüche des Tierschutzes ans Tierwohl und die Produktion von Qualitätskalbfleisch keineswegs ausschliessen. (Text: Proviande) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)