foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 21. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

21.8.2013

Druckansicht
Lindt & Sprüngli weiterhin auf Wachstumspfad

Lindt & Sprüngli schliesst das erste Halbjahr 2013 wieder mit einer deutlich über dem Marktdurchschnitt liegenden Umsatz- und Gewinnsteigerung ab.


Die weltweite Konjunktur verzeichnete eine leichte Verbesserung, was sich vielerorts positiv auf die Konsumentenstimmung auswirkte. Parallel dazu entspannte sich das Währungsumfeld gegenüber dem Schweizer Franken.

Der Euro gewann erstmals seit Längerem wieder etwas an Aufwind. Andere wichtige Währungen, wie beispielsweise der US-Dollar, verzeichneten ebenfalls positive Tendenzen.

Auch das kühle und regnerische Wetter des ersten Halbjahrs wirkte sich mancherorts positiv auf den Schokoladekonsum aus. Im Rohstoffbereich verhielten sich die Notierungen für Kakaobohnen relativ stabil, allerdings stiegen die Preise für Kakaobutter, Milch und Nüsse.

In Nordamerika, im grössten Schokolademarkt der Welt, erzielte Lindt & Sprüngli ein organisches Umsatzplus von 12,7%. Somit entwickelt sich Lindt & Sprüngli weiterhin deutlich schneller als der Gesamtschokolademarkt und trägt substanziell zu dessen Wachstum bei. An dieser sehr guten Entwicklung waren sowohl LINDT USA und LINDT Canada als auch GHIRARDELLI beteiligt.

Das Geschäft in den europäischen Hauptmärkten Deutschland, Frankreich und UK wie auch in der Schweiz verlief ebenfalls sehr positiv. In einem rückläufigen Gesamtmarkt konnte LINDT Italien den Vorjahresumsatz halten und gewann damit entsprechende Marktanteile. Die Expansion der Gruppe schreitet weiter voran: Die vor kurzem eröffneten Tochtergesellschaften in Russland, China und Südafrika haben die Marktbearbeitung in eigener Regie gut gestartet.

Das eigene «Global Retail»-Konzept von LINDT ist bestens geeignet, den Konsumentinnen und Konsumenten rund um den Globus die hohe Qualität und Vielfalt des Sortiments zu präsentieren, ein eindrückliches Kauferlebnis zu schaffen und eine nachhaltige Kundenbindung zu generieren. Mit einem organischen Wachstum gegenüber der Vorjahresperiode von hervorragenden 23,8% auf CHF 97,5 Mio. ist die Entwicklung der LINDT «Global Retail»-Aktivitäten in jeder Beziehung beeindruckend. Der Anteil dieses wichtigen Bereichs am Gesamtumsatz der Gruppe beträgt inzwischen über 8%.

Sehr dynamisch entwickelt sich die Anzahl der neu eröffneten Boutiquen im einheitlichen Premium-Design. Einen besonders wichtigen Erfolgsfaktor stellen die über Jahre aufgebauten, ausgezeichneten Beziehungen zu den Betreibern von Shoppingmalls dar. Dort werden Lindt & Sprüngli inzwischen die besten Platzierungen angetragen, da LINDT nicht nur einen wichtigen Umsatzfaktor pro Quadratmeter darstellt, sondern auch beträchtlich zum guten Image der Einkaufszentren beiträgt.

Die neueste Lifestyle Produktlinie «HELLO - Nice to sweet you!», mit der vor allem junge und junggebliebene Schokoladeliebhaber angesprochen werden, verzeichnet beeindruckende Starterfolge. HELLO wird sukzessive über die kommenden 15 Monate weltweit lanciert. Zurzeit sind in allen Hauptmärkten Markttests am Laufen. Aufgrund des überdurchschnittlichen Volumenwachstums werden momentan an den Hauptproduktionsstätten grosse Investitionen in die Kapazitätsausweitung getätigt.

Bei der Erstellung der Halbjahreszahlen 2013 wurde erstmals IAS 19 (überarbeitet) «Leistungen an Arbeitnehmer» angewendet. Der Leistungsausweis des Vorjahrs wurde entsprechend neu berechnet («restatement») und angepasst.

Per 30. Juni 2013 beläuft sich der Gruppenumsatz auf CHF 1,132 Mrd. Dies entspricht einem Plus in Schweizer Franken von 9,6% und einem organischen Wachstum von 8,7% gegenüber dem ersten Halbjahr 2012 und geht mit einem erneuten Zugewinn von wichtigen Marktanteilen einher.

Der Betriebsgewinn (EBIT) per 30. Juni 2013 beträgt CHF 65,5 Mio., was einer Steigerung gegenüber der angepassten Vergleichsperiode 2012 von CHF 19,4 Mio. oder 42,1% entspricht. Nach Abzug der Ertragssteuern von 25% beläuft sich der Reingewinn der Gruppe für das erste Halbjahr 2013 auf CHF 48,8 Mio. Dies stellt eine Steigerung dar von CHF 14,0 Mio. oder 40,2% im Vergleich zum angepassten Vorjahreswert (CHF 34,8 Mio.).

Für das Gesamtjahr hält Lindt & Sprüngli an den mittel- bis langfristigen, strategischen Erfolgszielen fest und erwartet ein organisches Umsatzwachstum von 6 bis 8%. Die Erhöhung der Betriebsgewinnmarge wird sich gegenüber dem Vorjahreswert (d.h. vor IAS «restatement») am oberen Ende der Zielvorgabe von 20 bis 40 Basispunkten belaufen.

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli AG ist weltweit führend im Bereich der Premium-Schokolade und wurde vor über 165 Jahren in Zürich gegründet. Qualitätsschokoladen von Lindt & Sprüngli werden in acht eigenen Produktionsstandorten in Europa und den USA hergestellt und von über 20 Tochtergesellschaften und Niederlassungen sowie einem umfassenden Netz von unabhängigen Distributoren rund um den Globus vertrieben. Mit über 8'100 Mitarbeitenden erzielte die Lindt & Sprüngli Gruppe 2012 einen Umsatz von rund CHF 2,67 Mrd.

Bei der Interpretation des Gewinnausweises für das erste Semester muss wie immer berücksichtigt werden, dass die Lindt & Sprüngli Gruppe im saisonalen, geschenkorientierten Premium-Schokoladesegment tätig ist, in dem unter 40% des Gesamtjahresumsatzes im ersten Halbjahr erzielt werden. Diesen Halbjahresumsätzen steht per Ende Juni jedoch bereits rund die Hälfte der Fixkosten aus Produktion, Administration und Marketing gegenüber. Die Profitabilitätskennzahlen im Verhältnis zum Umsatz liegen deshalb im ersten Halbjahr stets deutlich unter dem Ausweis für das Gesamtjahr. (L+S 20.8.2013) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)