foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 25. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

12.2.2014

Druckansicht
Käseexporte und –importe stiegen im 2013

Die Schweizer Käsebranche konnte 2013 weltweit 1‘104t mehr Schweizer Käse exportieren. Dies entspricht einem Plus von 1.7%.



Total wurden 68‘009t Schweizer Käse exportiert. Trotz eines wirtschaftlich schwierigen Exportumfeldes fiel die Bilanz auch wertmässig positiv, mit einem Plus von 4.8% aus und dies in einem wirtschaftlich schwierigen Exportumfeld. Zulegen konnten insbesondere Le Gruyère AOP, Tête de Moine AOP, Raclette, Switzerland Swiss, sowie Fertigfondue. Die Schweizer Käsebranche konnte 2013 weltweit 1‘104t mehr Schweizer Käse exportieren. Dies entspricht einem Plus von 1.7%. (Tabelle: TSM Treuhand GmbH, Bern/OZD)


Die heute von Switzerland Cheese Marketing AG (SCM) und TSM Treuhand GmbH (TSM), Bern, veröffentlichten Zahlen für 2013 sind mit 68'009t (+1‘104t, +1.7%) exportiertem Käse, Schmelzkäse und Fertigfondue positiv für die Schweizer Käsebranche. Diese Zunahme ist umso erfreulicher da dies zeigt, dass die Konsumenten im Ausland trotz verschlechterter Kaufkraft bereit sind, den höheren Preis für Schweizer Qualität zu bezahlen.

Die in den letzten Jahren durchgeführten Preiserhöhungen und die zunehmende Preissensibilität des Konsumenten haben negative Auswirkungen auf die Abverkäufe. Nichtdestotrotz konnte im Ausland mittels rigoroser Marktbearbeitung der Verkauf mengen- und wertmässig gesteigert werden. Der Erlös für die Käsebranche erhöhte sich von CHF 576.1 Mio. im 2012 auf CHF 603.5 Mio. im 2013.

Der wichtigste Handelspartner für Schweizer Käse ist Europa. Über 80% der Schweizer Käseexporte (55'887t) gehen in unsere Nachbarländer. Hauptabnehmer bleibt Deutschland mit 30'121t (+2.6%), Italien 11'848t (-0.2%) und Frankreich 5'621t (-4.6%). Die Exporte nach Übersee nahmen um +1‘809t (+17.5%) auf total 12‘122t zu.

Zugpferde: Emmentaler AOC, Gruyère AOP, Appenzeller®

Die bekannten Sorten Emmentaler AOC (16'870t, -5.6%), Le Gruyère AOP (12'207t, +5.9%) und Appenzeller® (5'185t, 0.0%) machen mit 34'262t über die Hälfte (50.4%) der Schweizer Käseexporte aus. Die Konsumenten kennen und schätzen diese Produkte. Sämtliche anderen Käsesorten sowie die Spezialitäten profitieren von ihrem Image.

So konnten Raclette (+171t, +12.0%), Tête de Moine AOP (+69t, +5.4%) sowie Switzerland Swiss (+2‘246t, +151.9%), Fertigfondue (+453t, +9.7%) und andere Käse - insbesondere Reibkäse - (+1‘754t, +321.7%) kräftig zulegen. Sorten wie Vacherin Fribourgeois AOP (+11t, +4.2%) und Appenzeller® (+2t, +0.0%) konnten ihre Marktposition halten.

Käse der Kategorien „Andere Hart- und Halbhartkäse“, die viele Spezialitäten aber auch Industriekäse enthält, haben hingegen stark verloren. Die Einbusse betrug insgesamt -2‘139t (-6.7%). Gleiches gilt für die Kategorie Frischkäse inkl. Quark (-956t, -14.3%), Weichkäse (-84t, -8.2%), Schmelzkäse (-136t, -8.7%), sowie dem Vacherin Mont d’Or AOP (-7t, -16.7%), Sbrinz AOP (-36t, - 17.3 %) und Tilsiter (-119t, -28.7%).

Seit 2007 steigen nicht nur die Schweizer Käseexporte ins Ausland an, auch der Importdruck steigt stetig an. Im Jahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr um +1‘279t, oder +2.5%. Insgesamt wurden 52'133t Käse importiert. Wertmässig liegt der Import bei CHF 378.2 Mio. Die Detailanalyse zeigt, dass diese Zunahme zu einem wesentlichen Teil auf Importe aus Deutschland zurückzuführen ist. Diese nahmen um 11.8% oder mengenmässig um +1‘281t zu. Diese Menge wurde zu einem Preis von CHF 4.6 pro kg eingeführt.

Diese „Billigware“ fliesst wahrscheinlich vor allem in den HoReKa-Bereich (Hotels, Restaurants und Kantinen) und in gewisse Industriezweige der Nahrungsmittelbranche, die als einziges Kaufkriterium den Preis berücksichtigen. Ausländische Spezialitäten, wie Blauschimmelkäse oder Weichkäse des Mittel- und Hochpreissegmentes z.B. aus Frankreich, haben 2013 abgenommen.

Positive Handelsbilanz für den Schweizer Käse

Trotz angespannter wirtschaftlicher Lage in den verschiedenen Exportländern und den durchgeführten Preiserhöhungen, konnte der mengenmässige Konsum von Schweizer Käse erhöht werden. Zu beachten ist, dass die Ausgaben für Schweizer Käse im Ausland um CHF 27.4 Mio. zugenommen haben.

Der verzeichnete Importzuwachs ist insbesondere auf den Zuwachs von sehr günstigen Halbhart- und Hartkäsen zurückzuführen, die vor allem in die preissensible Nahrungsmittelindustrie und das Gastgewerbe fliessen. Die Zunahme der übrigen ausländischen Spezialitäten konnte erstmals gedrosselt werden. (Switzerland Cheese Marketing AG 12. Februar 2014) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)