foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 25. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

19.6.2014

Druckansicht
Nestlé will Kinderprodukte gesünder machen

Nestlé will seine Kinderprodukte gesünder machen mit Reduktion von Zucker, Salz und gesättigtern Fetten und für mehr Transparenz sorgen.




Nestlé will bis Ende 2014 sämtliche Produkte für Kinder nach den Richtlinien der „Nestlé Nutritional Foundation“ herstellen.


Nestlé Schweiz hat heute ihr Engagement zur Unterstützung von Eltern in der Schweiz vorgestellt. Als führendes Unternehmen für Ernährung, Gesundheit und Wellness fokussiert Nestlé Schweiz ihr Engagement auf drei Säulen: Produkte, Information und Bildung. §

Drei Engagements von Nestlé Schweiz beziehen sich auf die Produktpalette selbst. So werden Ende 2014 100% der Produkte für Kinder den strengen Richtlinien der Nestlé Nutritional Foundation angepasst (gestützt auf Empfehlungen für die Nahrungsaufnahme von Einrichtungen wie der Weltgesundheitsorganisation, dem US Institute of Medicine und der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit). Bei Produkten, die diesen strengen Kriterien noch nicht entsprechen, senkt Nestlé den Gehalt an Natrium, Zucker und gesättigten Fetten bis Ende 2016 durchschnittlich um zehn Prozent.

Das dritte Engagement betrifft die Qualität der Zutaten: Nestlé überarbeitet die Rezepturen und setzt, wo möglich und sinnvoll, natürliche Zutaten ein, wie beispielsweise bei den neuen natürlichen Thomy Saucen. Das Geschmackserlebnis darf jedoch nicht von diesen Engagements beeinträchtigt werden: Die Produkte müssen von den Konsumenten signifikant gegenüber Konkurrenzprodukten bevorzugt werden.

Transparenz auf den Produktverpackungen

Mit dem vierten Engagement setzt Nestlé auf transparente Zutatenlisten und Nähwertinformationen auf den Produktverpackungen: Bis 2016 gibt Nestlé die Inhaltsstoffe an, ohne sich hinter E-Nummern zu verstecken und in einer Sprache die Konsumenten verstehen.

Nestlé will ihre Produkte möglichst aus Zutaten herstellen, die jeder aus dem eigenen Küchenschrank kennt, wo immer möglich natürlich und aus lokaler Herkunft. Schliesslich werden auf allen Verpackungen bis Ende 2016 QR-Codes (Quick Response) eingeführt. Diese Codes stellen dem Konsumenten via Smartphone und Internet weitergehende Informationen rund um das jeweilige Produkt zur Verfügung.

Programme zur Förderung eines gesunden Lebensstils

Das fünfte Engagement stellt sicher, dass Nestlé Schweiz mindestens 500'000 Familien in der Schweiz mit einem erweiterten Dienstleistungsangebot in Ernährungs- und Gesundheitsfragen unterstützt. Als Mitbegründer des Projekts Nutrikid produziert Nestlé in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE), dem Alimentarium und der Föderation der Schweizerischen Nahrungsmittelindustrien Informationsmaterial und Lehrmittel, welche über ausgewogene Ernährung aufklären und die Ernährungskompetenzen fördern helfen.

Zudem engagiert sich Nestlé als Partner der Athletissima der International Association of Athletics Federations (IAAF) für die Förderung von Sport für Jugendliche und Kinder. Schliesslich lanciert Nestlé Schweiz im Herbst 2014 eine neue Informationswebsite über ausgewogene Ernährung mit Rezept- und Bewegungstipps.

Schweizweite Studie zur Validierung der Leitsätze

Um dieses Engagement und die Überlegungen dahinter zu bestätigen, hat Nestlé Schweiz in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut Millward Brown eine schweizweite Umfrage zum Thema „Was bewegt Eltern in der Schweiz?“ durchgeführt. Die Studie lieferte Erkenntnisse dazu, was Eltern in der Schweiz beschäftigt, und was ihre Bedürfnisse und Prioritäten betreffend der Gesundheit und Ernährung ihrer Kinder sind.

Gemäss Studie ist es die höchste Priorität für Eltern in der Schweiz, ihre Familie – und vor allem ihre Kinder – vor Schäden und Gefahren zu schützen. Dazu gehören Gesundheit, ein solider finanzieller Hintergrund und eine sichere Zukunft. Dabei ist Gesundheit ein eher allgemeines Konzept, das sie zwar als hohe Priorität einstufen, jedoch nicht unbedingt mit Ernährung und gesundem Lebensstil in Verbindung bringen. Gesund heisst für sie «nicht leidend».

Die meisten Eltern verstehen, dass sich gesunde Ernährung und Bewegung positiv auf die Gesundheit ihrer Kinder auswirken. Trotzdem ist Kochen und die Ernährung der Kinder eine tägliche Routine; deshalb sind Einfachheit und Komfort bei Mahlzeiten sehr wichtig. Die befragten Eltern in der Schweiz sagen zudem, sie wüssten, was zu tun sei, aber sie fänden es schwer, dies im täglichen Leben umzusetzen. Kinder ausgewogen und gesund zu ernähren, wird als Herausforderung angesehen. (Text: Nestlé) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)