foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Donnerstag, 13. Mai 2021
Fleisch & Delikatessen
Backwaren & Confiserie
Gastronomie
Inhalt
Home
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

17.3.2015

Druckansicht
Käsekonsum in der Schweiz leicht im Plus

Der Pro-Kopf-Konsum von Käse ist im 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 330 Gramm oder 1.5 Prozent angestiegen.



Die ortsanwesende Bevölkerung der Schweiz (8.3 Mio.) konsumierte im vergangenen Jahr 21.37 Kilogramm Käse; das sind 330 Gramm oder 1.5 Prozent mehr als im Jahr 2013.


In der Schweiz wurde 2014 insgesamt 4‘597 Tonnen mehr Käse konsumiert als im Vorjahr. Unter Berücksichtigung des Bevölkerungswachstums hat in der Schweiz jeder Konsument im Durchschnitt 390 Gramm oder 2 Prozent mehr Käse in Reinkultur bzw. ohne Beimischungen gegessen als im Vorjahr! Dabei hat der Verbrauch von Schmelzkäse und Fertigfondue leicht abgenommen und es resultiert ein Netto-Mehrverbrauch von Käse pro Kopf von 330 Gramm.

Tabelle 1
Kategorie Verbrauch Veränderung
2014 2013 / 2014
kg pro Kopf Prozent
Frischkäse inkl. Quark 7.07 3.5
Weichkäse 1.96 -0.8
Halbhartkäse 6.44 2.9
Hartkäse 3.58 0.1
Extra Hartkäse 0.84 -2.4
Spezialprodukte, Schaf-, Ziegenkäse 0.14 1.1
Total Käse 20.03 2
Schmelzkäse, Fertigfondue 1.34 -4.4
Total Käse inkl. Schmelzkäse 21.37 1.5


Pro Kopf wurden zum Beispiel 60 Gramm mehr Quark und 210 Gramm mehr Mozzarella gegessen. Weiter bevorzugen Konsumenten in der Schweiz vermehrt Halbhartkäse. Davon wurden durchschnittlich 180 Gramm mehr konsumiert, unter anderem Käse mit reduziertem Fettgehalt und 20 Gramm mehr Vacherin Fribourgeois AOP. Traditionelle Käsesorten büssen an Bedeutung ein und stehen im Wettbewerb zu regionalen und ausländischen Produkten.

In den vergangenen acht Jahren ist der Anteil von Käse aus dem Ausland stetig gestiegen und macht mittlerweile 30 Prozent des Gesamtkonsums aus. Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken animiert ab Mai 2015 eine Rubellosaktion in den Käsereien und die schweizweite Kampagne “Swiss Milk inside“ zum Kauf von Schweizer Käse.

Tabelle 2
Herkunft Schweiz Herkunft Ausland
Jahr kg/Kopf kg/Kopf
2007 16.01 4.79
2008 16.04 5.17
2009 15.82 5.56
2010 15.68 5.86
2011 15.29 6.02
2012 14.69 6.2
2013 14.73 6.31
2014 14.95 6.42


Die Verbrauchszahlen werden vom Schweizer Bauernverband (SBV Agristat) auf Grund von Daten der TSM Treuhand GmbH, der Oberzolldirektion OZD sowie der Schweizer Milchproduzenten SMP zusammen berechnet und mit Switzerland Cheese Marketing AG publiziert. Die Zahlen sind Bestandteil der “Milchstatistik der Schweiz 2014“, welche im Herbst 2015 erscheinen wird. (Text und Tabellen: SMP)

(gb)


__________________________________________



Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)