foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 21. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

13.8.2015

Druckansicht
Erforscht: Blaues LED-Licht wirkt antibakteriell

Blaues LED-Licht hat konservierende Wirkung und dies direkt auf Fleisch, Fisch und Obst, am effektivsten bei 4-15 Grad in säuerlichem Milieu. Es inaktiviert auch Salmonellen.




Dass energiereiches UVC-Licht bakterizid ist, weiss man und nutzt es für die Entkeimung von Folien und Luft. Dass auch energiearmes blaues LED-Licht eine ähnliche Wirkung hat, ist neu. Es eignet sich sogar für die direkte Behandlung von Lebensmittel-Oberflächen.


Blaue LED-Leuchtmittel haben eine antibakterielle Wirkung auf Lebensmittel wie Fleisch, Fisch oder Obst. Das haben Forscher der National University of Singapore (NUS) in einer aktuellen Forschungsarbeit herausgefunden. Den Ergebnissen der Studie nach wird durch die Lichtbestrahlung ein Prozess in Gang gesetzt, durch den die Bakterienzellen allmählich absterben.

"Mithilfe dieses Verfahrens kann die Oberfläche hygienisch riskanter Produkte entkeimt werden. In der Lebensmittelproduktion ist dieser Ansatz hochinteressant, beispielsweise zur Entkeimung von Schnittsalaten oder Meeresfrüchten", erklärt Udo Pollmer, Lebensmittelchemiker und Leiter des Europäischen Instituts für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften e.V. http://euleev.de.

Auch in Kühlschränken oder Kühlanlagen liesse sich damit der hygienische Zustand verbessern, was nicht nur der Haltbarkeit der Rohstoffe, sondern auch der Gesundheit des Verbrauchers zugute käme. Konservierungsstoffe liessen sich damit nur begrenzt einsparen, weil Keime eben nicht nur an der Oberfläche von Rohstoffen vorhanden sein können.

Die NUS-Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass blaues Licht chemische Konservierungsmittel ersetzen kann. Vor allem in einer kühlen oder säuerlichen Umgebung können die blauen LEDs ihren Schutz vor Bakterien entfalten. Die Forscher haben herausgefunden, dass sich beispielsweise Krankheitserreger wie E.coli-Bakterien und Salmonellen auf diese Weise einfach und kostengünstig bekämpfen lassen.

Lichtempfindliche Komponenten

"Insgesamt weisen unsere beiden Studien auf das Potenzial blauer LED-Leuchten hin, säuerliche Lebensmittel in Kombination mit kühlen Temperaturen ohne chemische Behandlung zu konservieren", erklärt Yuk Hyun-Gyun von der NUS. Laut der Studie ist das blaue Licht bei Temperaturen zwischen vier und 15 Grad Celsius sowie unter säuerlichen Bedingungen - wie auf der Oberfläche von frisch geschnittenem Obst - am effektivsten.

Den Forschern zufolge haben die Bakterienzellen lichtempfindliche Komponenten, die das Licht im sichtbaren Bereich des elektromagnetischen Spektrums absorbieren. Durch die LED-Einwirkung werde ein Prozess in Gang gesetzt, durch den die Bakterien sterben. Die Wissenschaftler hoffen, dass ihre Ergebnisse eingesetzt werden können, um kommerzielle Kühlsysteme zu verbessern sowie Fastfood-Ketten beim Konservieren zu helfen. (National University of Singapore (NUS) http://nus.edu.sg 11.8.2015)

(gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)