foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 28. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

27.9.2015

Druckansicht
Erfolg für Schweizer Jungmetzgerinnen

Berner Frauenpower holt Gold in Houten NL an der Europameisterschaft 2015 der Jung-Fleischfachleute: Gesamtsieg und acht Einzelmedaillen für das Schweizer Team.



Das Siegerteam Claudia Jaun (links) und Luzia Mathys mit einigen von Ihnen hergestellten Barbecueprodukten


Nachdem sich das Schweizer Team an den letzten drei Europameisterschaften der Jung-Fleischfachleute stets die Silbermedaille erkämpfen konnte, haben es nun zwei Berner Jung-Fleischfachfrauen mit einer bravourösen Leistung auf die oberste Stufe des Podests geschafft. Claudia Jaun (20) und Luzia Mathys (21) haben nicht nur in der Teamwertung mit deutlichem Abstand auf die letztjährige Siegernation Holland die Europameisterschaft der Jungmetzger errungen, sondern sich auch noch sechs weitere Medaillen in den Einzeldisziplinen gesichert.

Ebenso brillierten die beiden Schweizerinnen in der Einzelwertung im niederländischen Houten. Sie mussten sich dabei nur dem bestplatzierten Franzosen Lucas Bayle geschlagen geben. Claudia Jaun (Vize-Schweizermeisterin 2013) wurde Vize-Europameisterin 2015 und Luzia Mathys (Schweizermeisterin 2013) sicherte sich die Bronzemedaille.

Das erzielte Topergebnis ist auch der Verdienst des zum zweiten Mal als Coach des Schweizer Teams amtenden Mirko Zürcher, der teilzeitlich als Fachlehrer am Ausbildungszentrum der Schweizer Fleischwirtschaft (ABZ) in Spiez tätig ist. Tatkräftig unterstützt in ihrer profunden Aufbauarbeit wurden die beiden Europameisterinnen auch von ihren ursprünglichen Lehrbetrieben Metzgerei Jaun in Neuenegg (BE) und Metzgerei Schlüchter in Dürrenroth (BE).

Am diesjährigen Wettkampf der Jungfleischfachleute beteiligten sich mit Deutschland, England, Frankreich, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz insgesamt sechs Nationen. Das jährlich stattfindende Kräftemessen der europäischen Nachwuchs-Fleischfachleute fand dieses Jahr im niederländischen Houten statt. Die Arbeiten wurden von einer siebenköpfigen internationalen Fachjury unter Mitwirkung des Schweizer Fachlehrers Silvan Stöckli bewertet.


Meisterliche Arbeit des Schweizer Teams in der „Überraschungsdisziplin“


An der schon im Mai 2016 stattfinden nächsten Ausmarchung wird die Schweiz zum zweiten Mal mit einer ausschliesslich weiblichen Mannschaft vertreten sein. Dann werden die Erst- und die Zweitplatzierte der Schweizermeisterschaft der Jungfleischfachleute 2014, Sandra Linder (23) und Natascha Henzer (20), versuchen, den soeben gewonnenen Europameisterpokal erfolgreich zu verteidigen.

Begeisterung zum gewählten Beruf als Triebfeder

Befragt man die beiden frisch gebackenen Europameisterinnen nach den Wurzeln ihres grossen Erfolges, so stellt sich schnell heraus, dass auch in diesem Metier die Grundlage für den Erfolg im Engagement, der Liebe zum Detail, soliden Fachkenntnissen, einer guten Vorbereitung und der Begeisterung für den gewählten Beruf liegt. Dass dabei gelegentlich aber auch die Herkunft eine gewichtige Rolle spielen kann, zeigt sich in der Tatsache, dass der Onkel von Luzia Mathys mehrfacher Schweizermeister im Ausbeinen ist und Claudia Jaun in einer bekannten Metzgerfamilie aufgewachsen ist. Damit besteht mindestens die Möglichkeit, dass bei dem grossen Erfolg der Töchter auch eine genetische Komponente mit im Spiel gewesen sein könnte.

Wettbewerb mit sechs anspruchsvollen Disziplinen

Um an der Europameisterschaft der Jung-Fleischfachleute zu reüssieren, müssen die Teilnehmer in den sechs anspruchsvollen Disziplinen „Aus Europas Regionen“, „Ausbeinen einer Rinderkeule“, „Herrichten und präsentieren von Barbecuespezialitäten“, „Herrichten von zwei küchenfertigen Erzeugnissen“, „Herrichten und präsentieren eines Hauptgerichtes mit Fleisch“ sowie in einer Überraschungsdisziplin Topleistungen erbringen. Dabei haben sich die beiden Schweizer Damen allein in den Einzelwertungen sechs Medaillen erkämpft.

Die Schweiz wird am Internationale Wettbewerb der Fleischerjugend (IWF) jeweils durch diejenigen zwei jungen Berufsleute vertreten, die sich vorgängig an der Schweizermeisterschaft qualifiziert haben. Um sich optimal auf diese Herausforderung vorzubereiten, durchlaufen die Kandidat(inn)en jeweils ein vom Ausbildungszentrum für die Fleischwirtschaft ABZ in Spiez organisiertes Vorbereitungsprogramm. Dank dieser intensiven Vorbereitungsphase und der hochqualitativen Ausbildung brilliert die Schweizer Vertretung am IWF regelmässig mit Spitzenklassierungen.

Dass die Schweizer Meisterschaften 2013 und 2014 jeweils zugunsten von weiblichen Fleischfachleuten entschieden wurden zeigt deutlich, dass es sich bei den Fleischfachberufen keineswegs um eine ausschliessliche Männerdomäne handelt. Zwar sind die männlichen Absolventen einer Berufslehre im Fleischfach nach wie vor zahlenmässig in der Mehrheit, zunehmend interessieren sich aber auch Frauen vor allem in der Ausbildungssparte Veredelung (ohne Schlachten) für diese Berufe. Dass sie dabei qualitativ mehr als mithalten können, dokumentiert das hervorragende Abschneiden der Teilnehmerinnen sowohl an der Schweizer Meisterschaft als auch an der Europameisterschaft der Jung-Fleischfachleute. (Text und Bilder: SFF) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)