foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 16. Mai 2021
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

10.7.2006

Druckansicht
Vogelgrippe in Spanien und Südafrika

Seit 7. 7. ist auch Spanien von der Vogelgrippe betroffen. Und wegen Vogelgrippe-Ausbruch hat die Schweiz seit 7. 7. Importe von Geflügelfleisch und -produkten aus Südafrika gestoppt.


Seit Freitag, 7. Juli ist auch Spanien von der Vogelgrippe betroffen. Die EU-Kommission hat den Fall einer mit dem Virus H5N1 infizierten Wildente bestätigt. Das tote Tier ist in der Provinz Alava im Baskenland aufgefunden worden, schreibt der Agrarpressedienst AIZ.

Spanien ist damit der vierzehnte EU-Mitgliedstaat, in dem das Virus bei Wildvögeln nachgewiesen wurde. In den Staaten Frankreich, Schweden, Deutschland, Dänemark und Ungarn ist das H5N1-Virus auch bei Nutzgeflügel entdeckt worden.

Und wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe stoppte die Schweiz seit Freitag, 7. Juli alle Importe von Geflügelfleisch und -produkten aus Südafrika, zitierte die SDA die Sprecherin des Bundesamtes für Veterinärwesen (BVET).

Wie die EU-Kommission in Brüssel am Mittwoch mitteilte, infizierten sich in zwei Distrikten in der südafrikanischen Provinz Westkap Tiere mit dem H5N2-Virus. Dieses Virus ist ebenfalls hochansteckend für Vögel, es steht aber in keiner Verbindung zu dem derzeit grassierenden H5N1-Virus.

Anders als die EU, welche nur einen regionalen Importstopp für Straussen- und Emufleisch aus Südafrika verhängte, entschied sich das BVET, die Geflügeleinfuhren aus dem gesamten Land zu unterbinden, wie die Sprecherin erklärte. (Quellen: AIZ, SDA, LID)
(gb)


__________________________________________



Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)