foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Dienstag, 20. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

19.9.2006

Druckansicht
World BBQ Team Switzerland ist Europameister

BBQ-Europameister 2006 ist das World Barbecue Team Switzerland. Es gewann am verganenen Wochenende den Wettkampf 2006 in St’Pauls Eppan im Südtirol.



An diesem Wochenende war das Südtiroler St’Pauls/Eppan Schauplatz der Barbecue Europameisterschaft 2006 und der erstmaligen Ernennung des Weltranglisten Ersten. Bei wechselhaftem Septemberwetter boten die knapp zwanzig Teams aus sechs Nationen meisterhafte Kreationen vom Grill und Barbecue-Smoker.

Die Gerichte wurden von 60 internationalen Schiedsrichtern aller Mitgliederländer der WBQA bewertet. Mit 1155 von möglichen 1400 Punkten konnte das World Barbecue Team Switzerland aus Zürich (Bild) den begehrten Europameistertitel, den Pokal und wertvolle Sponsoren- und Sachwerte nach Hause nehmen.

Der Vizeeuropameister kommt zum ersten Mal in der WBQA Geschichte aus Deutschland. Das Gourmet Grill Team aus Pforzheim unter Leitung des Metzgermeisters Fritz Staib war mit zwei Tausendstel nur knapp hinter dem ersten Platz und konnte as drittplatzierte Team von Grill Ueli Wallisellen (Vizeweltmeister 06) auf Platz 3 verweisen.

Der mit grossem Einsatz organisierte Anlass unter Leitung der World Barbecue Association South Tyrol, Präsident Bernhard Greiner und Armando Svaldi im wunderschönen Weindorf St’ Pauls Eppan war ein grosser Publikumsmagnet: Hunderte Zuschauer interessierten sich für diese hier noch kaum bekannte Sportart. Aber der Event war auch eine weitere Demonstration der weltweit wachsenden Barbecue-Mission « Make people happy! Let’s barbecue and make friends around the world!».

Vielfältig waren nicht nur die in fünf Folgen servierten Feinschmecker-Gerichte, sondern auch die aus 6 Ländern angereisten Teams mit mehr oder weniger Wettkampferfahrung.
1. Spare Ribs mit Zucchini
2. Geflügel mit Tomatenbeilage
3. Schweinfleisch mit Mais
4. Rind mit Kartoffel
5. Gang, Dessert vom Grill

So waren diesmal nur wenige Konkurrenten aus den neuen Barbecueländern wie Tschechien, Ungarn und Grossbritanien am Start. Leider fehlten diesmal die Teams aus ostereuropäischen Ländern, was wohl den langen Anfahrtswegen, Visa-Hindernissen und nicht unerheblichen Reisekosten zuzuschreiben ist.

Einige der Topteams dieser Europameisterschaften werden am 28. und 29. Oktober an den legendären Jack Daniels Invitational Barbecue Championships in Lynchburg Tennessee USA nochmals zum Kräftemessen gegen die besten Teams der USA antreten.

Erster Barbecue Champion of the World

Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte des Weltbarbecue wurde anschliessend an die Europameisterschaft, der Erste der Weltranglisten als «Barbecue Champion of the World» gekürt: das World Barbecue Team Switzerland. Es ist nicht nur das am längsten agierende Team seit 1995, sondern vermutlich im Moment das erfahrendste und bekannteste Barbecue Team der Welt.

Auf Platz 2 kam das aus Österreich kommende legendäre Barbecue Team, die Salzburger Barbecue Bulls unter J. Helmut Karl und als höchste je vergebene Auszeichnung im Kampf um Freundschaften rund um die Welt durch Barbecue wurde dem Team aus der Schweiz zu Teil.

Auf dem Platz 3 der Weltrangliste ist das noch sehr junge Südtiroler Rolliteam aus Italien unter Teamchef Bernhard Greiner.

Neu wird also die WELTRANGLISTE auch CHAMPION OF THE WORLD genannt. Wer an einer Nationalen (z.B. Schweizer Meisterschaft), einer Europameisterschaft und an der Weltmeisterschaft teilnimmt, sammelt Punkte. Wer die meisten Punkte summiert, gewinnt.

Kommende internationale Veranstaltungen:

-27.-28. Oktober 2006 Jack Daniels Invitational Barbecue Championships Lynchburg Tennessee USA
-13. Mai 2007 12. German Barbecue Championships Düsseldorf
-Juli 2007 11. EM Krasnagorsk Moskau
-2008 10. WM Brüssel

Medienmitteilung und Bild: WBQA
(gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)