foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Montag, 19. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

25.9.2006

Druckansicht
Mefa 07 in Basel mit neuem Auftritt

Die Fleischwirtschaft erhält wieder ihre eigene Fachmesse: die Mefa 07. Sie findet erstmals vom 17. bis 21.11. 2007 statt, parallel zur Gastromesse Igeho.



Die Fleischwirtschaft erhält nach 2003 wieder ihre eigene Branchenplattform: die Mefa 07. Die neue Fachmesse für die Fleischwirtschaft findet erstmals vom 17. bis 21. November 2007, parallel zur Igeho, der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und den Ausser-Haus-Konsum, in Basel statt. Eine parallele Durchführung bringt für Aussteller und Fachbesucher beider Branchenplattformen viele Vorteile.

Die Mefa als solche ist nicht neu, sondern war seit 40 Jahren in Zürich eine bewährte Fachmesse für die Metzger. Neu ist, dass die Mefa 07 in Basel, und zwar parallel zur Igeho, einer der wichtigsten internationalen Fachmessen für Hotellerie, Gastronomie und Ausser-Haus-Konsum, neu lanciert wird. «Die Gastronomie und der Ausser-Haus-Markt sind eng mit der Fleischwirtschaft verbunden, und wir sind überzeugt davon, dass das gegenseitige Interesse der beiden Branchen gross und darum viel Synergiepotenzial vorhanden ist.

Umso mehr freut es uns, dass der Schweizer Fleisch-Fachverband diese Überzeugung teilt und uns als Partner in diesem Projekt unterstützt. Die neue Mefa 07 präsentiert berufsspezifische Lösungen und wird wieder als Treffpunkt den Branchenkontakt fördern. Das branchenspezifische Angebot der Mefa wird durch das Igeho-Angebot ergänzt und sogar erweitert», erklärt Walo Dalhäuser, Leiter Gastronomie- und Lebensmittelfachmessen, den Umzug der Mefa nach Basel.

Branchenübergreifendes Interesse

Der Metzger von heute interessiert sich zunehmend auch für die Verpflegung ausser Haus und/oder für den Cateringmarkt. Entsprechend baut er sein Angebot aus und sucht sich die geeigneten Lieferanten, die er wiederum an der Igeho findet. Zudem sind vielseitige Sonderpräsentationen und Events der beiden Fachmessen branchen- resp. besucherübergreifend von grossem Interesse.

So zum Beispiel wird sich der Koch ebenso für Mefa-Aussteller und gewisse Mefa-Sonderpräsentationen (Qualitätswettbewerb, Schweizer Fleisch-Labels und weitere) interessieren. Auch sind einige der wichtigsten Marktplayer der Fleischbranche seit Längerem an der Igeho vertreten und bedienen beide Kanäle: die Gastronomie und die Metzgereien.

Geeignete Plattform für die Fleischwirtschaft

Die Mefa 07 ist die geeignete Plattform für die Zuliefer- und Fabrikationsindustrie, für Lebensmittelproduzenten und Händler für Metzgereien, Herstellern und Händlern von Halbfertigfabrikaten oder spezialisierte Produkte, für Einrichtungs- und Dienstleistungsbetriebe sowie für Verbände, Institutionen und Aus- und Weiterbildungsanbieter.

Das Angebot der Mefa richtet sich an die ganze Fleischbranche, insbesondere an Entscheidungsträger und Kadermitarbeiter aus eigenständigen Metzgereien, Filial- und Produktionsbetrieben sowie der verarbeitenden Fleischindustrie, aber auch Dienstleister, Verbände und Nachwuchskräfte ab 18 Jahren. Zudem kommen gegen 80'000 Besucher aus der Hotellerie, der Gastronomie, dem Ausser-Haus-Markt und dem Lebensmitteldetailhandel an die Igeho.

Verknüpfung von zwei Fachmessen

Die Verbindung der beiden Fachmessen geschieht auf verschiedenen Ebenen wie zum Beispiel durch die gemeinsame Infrastruktur, dieselben Öffnungszeiten, Sonderpräsentationen, die für beide Besucherzielgruppen von Interesse sind, sowie durch die Kommunikation (Verknüpfung der Websites, Gestaltung der Werbemittel und der Marke) bis hin zu einem gemeinsamen Eintrittsticket.

Die Mefa 07 wird in der Halle 2.0 ihren Platz finden. Durch Treppen respektive durch eine Passage ist die Anbindung an die Igeho-Hallen garantiert. Durch attraktive und preisgünstige Angebote haben die Aussteller die Möglichkeit, an beiden Fachmessen präsent zu sein.

Die Mefa mit neuem Look

Die Verknüpfung der beiden Fachmessen wird auch im visuellen Auftritt zum Ausdruck gebracht. Der rote Schriftzug des Mefa-Logos wurde modernisiert und an das Igeho-Logo angelehnt. Zudem wurde ein neues Key Visual für die Mefa 07 erschaffen.

Die Aussteller-unterlagen mit dem neuen Auftritt werden in diesen Tagen an interessierte und potenzielle Aussteller verschickt. Anmeldungen bis zum 30. November 2006 profitieren von einem attraktiven Erstdurchführungs-Rabatt. (Medienmitteilung MCH)

Informationen: www.mefa.ch
(gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)