foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Mittwoch, 28. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

9.11.2006

Druckansicht
Kartoffelmangel: Qualitätsprobleme und Verteuerung

Der heisse Sommer zeigt Folgen bei den Kartoffeln in ganz Europa: kleine Kaliber, halbleere Lager und qualitative Probleme. Auch Engros-Preise werden steigen.



Vor allem in der Ost- und Westschweiz litten die mehligkochenden Kartoffelsorten unter den hochsommmerlichen Temperaturen. Bedingt durch die grosse Sommerhitze und Wassermangel sind die Kartoffelkaliber kleiner als in einem Normaljahr. Die inneren Werte wie Geschmack und Stärkegehalt haben sich erfreulicherweise gut entwickelt.

Die teilweise aufgetretene Bildung einer nicht lagerfähigen zweiten Generation von Knollen zeigt sich nun aber in qualitativen Problemen. Obschon genauste Qualitätskontrollen vorgenommen werden, kann es vorkommen, dass in den Packungen einzelne Knollen der zweiten Generation auftauchen und zu faulen beginnen.

Je nach Sorte konnten die Lager nur bis zur Hälfte gefüllt werden. Im Durchschnitt beträgt die diesjährige Kartoffelernte rund einen Viertel weniger als in anderen Jahren.

Die Versorgung mit Kartoffeln bis zum Anschluss an die neue Ernte kann durch Importe sichergestellt werden, wobei die Vermarktung der Schweizer Kartoffeln absolute Priorität hat. (Medienmitteilung Swisscofel)

Preiserhöhungungen abwälzen?

Der Listenpreis für Gastronomie-Frites stieg um 60 Rappen pro Kilo. Weil ganz Europa vom schlechten Kartoffeljahr betroffen ist, sind auch die Importe teuer. "Dem Detailhandel wird nichts anderes übrig bleiben, als die höheren Einstandspreise an die Konsumenten weiterzugeben", sagt Christian Consoni, Leiter Marketing und Verkauf beim Kartoffelverarbeiter Frigemo.

"Die Mehrkosten kann Frigemo nicht allein tragen und muss sie deshalb an ihre Kunden, etwa den Detailhandel oder die Gastronomie, weitergeben", erklärt Consoni. Aber laut McDonald‘s-Mediensprecherin Nicole Schöwel wird die Fast-Food-Kette die Mehrkosten aus dem eigenen Sack berappen "und nicht auf den Konsumenten abwälzen".

Bei den Speisekartoffeln ist im Detailhandel laut Ernst König, Geschäftsführer der Branchenorganisation Swisspatat, nicht mit einem extremen Preisanstieg zu rechnen: "Der Kilopreis wird kaum merklich ansteigen." Wohl auch, weil die Konsumenten bei einem allzu starken Preisanstieg auf andere Produkte, etwa Teigwaren oder Reis, umsteigen würden.

Dafür wird auf die eine oder andere altbekannte Sorte verzichtet werden müssen. So ist etwa die Bintje bereits jetzt auf dem europäischen Markt nicht mehr aufzutreiben. "Bei mehligkochenden Kartoffeln bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als auf Sorten auszuweichen, die in der Schweiz bis heute unbekannt sind", so König. (Quelle: LID)
(gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)