foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 25. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

1.12.2006

Druckansicht
Coop deklariert neuerdings Nährwertprofile

Als erster Schweizer Detailhändler deklariert Coop ab Januar 2007 auf verpackten Lebensmitteln ein ausführliches Nährwertprofil in Prozent des Tagesbedarfs.



Coop will mit einfachen Portionen-Beispielen den Kunden zeigen, welchen Gehalt an Energie, Zucker, Fett, gesättigten Fettsäuren und Salz eine bestimmte Menge eines Produktes enthält. Mit dem neuen Nährwertprofil können sich die Kunden rasch und übersichtlich informieren.

Bis Ende 2007 werden 1000 Produkte mit dem neuen Nährwertprofil ausgezeichnet. Mittelfristig ist eine Ausweitung des neuen Nährwertprofils auf alle 3000 bis 4000 Eigen- und Kompetenzmarken von Coop geplant.

Ernährung, Bewegung und Gesundheit sind zu wichtigen Themen in der Öffentlichkeit geworden. Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten möchten sich bewusst und gesund ernähren. Verstärkt ist es daher auch ein Bedürfnis der Kunden, detaillierte Nährwertinformationen auf den Verpackungen von Produkten vorzufinden. Aus diesem Grund bringt Coop schon seit längerem freiwillig Nährwertdeklarationen auf den Verpackungen aller Eigen- und Kompetenzmarken an. Damit geht Coop weiter, als es das Gesetz verlangt.

Nun baut Coop die Angaben auf den Nährwertdeklarationen markant aus – und vereinfacht zugleich mit Portionen-Beispielen die Übersicht. Damit nimmt Coop als erstes Detailhandelsunternehmen der Schweiz ihre Verantwortung wahr, den Kundinnen und Kunden grösstmögliche Nährwertinformation zu bieten. Den Start mit dem neuen Nährwertprofil auf Anfang Jahr machen rund 20 Produkte, von der Cola-Eigenmarke über das French-Dressing bis hin zum Birchermüesli.

Vorne ein Überblick, hinten Details

Eine Kurzfassung des Nährwertprofils wird auf der Vorderseite des Produktes abgebildet. Diese informiert über den Energiewert in Kalorien sowie über den Gehalt an Zucker, Fett, gesättigten Fettsäuren und Salz. Diese Angaben werden dem Kunden an Hand von messbaren Portionen einfach dargestellt (zum Beispiel 1 Glas Cola Classic enhält 25 g Zucker und deckt 28 Prozent des täglichen Zuckerbedarfs ab).

Im ausführlichen Nährwertprofil auf der Rückseite (Bild) werden neben dem Energiewert weitere enthaltene Nährstoffe in der gleichen Systematik aufgeführt. Zudem wird für jeden Wert der jeweilig empfohlene durchschnittliche Tagesbedarf angegeben.

Der Allergiker-Hinweis, der über die bekanntesten im Produkt enthaltenen Allergene informiert, ist neu grün unterlegt und damit besser erkennbar. Damit bietet Coop den von Allergie und Unverträglichkeiten betroffenen Kunden einen wesentlichen Informationsservice.

Produkte, welche besonders reich an bestimmten Stoffen wie z.B. Vitamin C, Mineralien oder Nahrungsfasern sind, werden zusätzlich mit einem prominenten Hinweis auf der Vorderseite gekennzeichnet. Dieser Hinweis gibt auch an, wenn der Gehalt an Stoffen wie Zucker oder Salz gegenüber herkömmlichen Produkten reduziert ist.

Der Hinweis «5 am Tag» bezieht sich auf die allgemein anerkannte Empfehlung, dass für eine ausgewogene Ernährung täglich 5 Portionen Früchte und Gemüse konsumiert werden sollen. Der Hinweis zeigt, welcher Anteil dieser 5 Portionen mit einer konsumierten Einheit des Produktes abgedeckt werden.

Nach europäischem Vorbild

Die Nährwertangaben auf den Coop Produkten richten sich nach den Empfehlungen, welcher der europäische Verband CIAA (Confederation of the food and drink industries of the EU) Mitte 2006 zur einheitlichen Produktauszeichnung verabschiedet hat. Die Organisation hat sich verpflichtet, die Nährwertinformationen für Konsumentinnen und Konsumenten in Europa zu verbessern.

Das neue Nährwertprofil wird bis Ende Jahr auf über 1000 Eigen- und Kompetenzmarken von Coop angebracht. Mittelfristig soll das neue Nährwertprofil auf alle 3000 bis 4000 Eigen- und Kompetenzmarken von Coop ausgebaut werden. Die Überprüfung der neuen Nährwertprofile wird durch die Coop-eigene Qualitätssicherung durchgeführt. Coop leistet mit dem neuen Nährwertprofil einen aktiven Beitrag an die Aufklärung über Gesundheit und Ernährung und schafft einen Mehrwert für ihre Kundinnen und Kunden. (Medienmitteilung Coop) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)