foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Sonntag, 25. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

30.5.2007

Druckansicht
Bio-Käsereien sehen Exportchancen

Zu Exportrennern dürften sich gemäss Bio Suisse charaktervolle Bio-Spezialitäten entwickeln, die heute schon nach Deutschland, England und Italien exportiert werden.



Der ab 1. Juni geplante Käsefreihandel zwischen der Schweiz und der EU eröffnet Käseproduzenten mit der Bio Knospe viel versprechende Exportchancen. Der starke Euro und steigende Milchpreise in der EU sprechen ebenfalls für einen erfolgreichen Export. Interessante Märkte sind in Zukunft auch die Beneluxländer sowie Spanien.

Martin Bienerth, Pächter der Bündner Dorfkäserei Andeer, kann den Käsefreihandel kaum erwarten: „Der europäische Markt ist riesig und untersättigt“. Schon heute liefert Bienerth seine Käse vor allem nach Deutschland, England und Norditalien. „Würziger Schweizer Biokäse kommt ausgesprochen gut an.“ Als Trumpf erachtet er, dass silofreie Schweizer Biomilch aus dem Berggebiet nicht kopierbar ist. „So können wir unverwechselbare Spezialitäten mit Geschmack herstellen, die höchsten Ansprüchen genügen.“

Der Käse von Martin Bienerth und seinen Bio Knospebauern werden immer im höchsten Preissegment verkauft. Ähnlich positiv wertet Josef Spielhofer aus St. Imier den Käsefreihandel. Von seinem Bio-Renan exportiert er bereits heute etwa 20% nach Deutschland und Frankreich. „Im Ausland sind vor allem Rohmilchkäse ohne Zusatzstoffe gefragt“, zeigt ihm seine Erfahrung.

Potenzial sieht er in Zukunft auch in Spanien, wo viele Schweizer und Deutsche leben. „Sie wollen den Käse essen, der ihnen aus der alten Heimat vertraut ist.“ Auch Christof Züger von der gleichnamigen Käserei im st. gallischen Oberbüren ortet mehr Chancen als Risiken. „Wir konnten mit unseren Bio-Frischkäsen schon heute im deutschen Bio-Fachhandel Fuss fassen. Sind einmal die Zollschranken beseitigt, werden wir dieses Geschäft ausbauen.“

Kehrseite der Medaille

Der Käsefreihandel bedeutet für Knospe-Biokäseproduzenten aber nicht nur eitel Sonnenschein. Durch den Import von günstigem Käse werden auch einheimische Produkte preislich unter Druck geraten. Bio Suisse ortet diese Gefahr vor allem bei austauschbaren Produkten. Fallen etwa die Zölle auf Import-Mozzarella weg, geraten einheimische Mozzarella-Produzenten stark unter Druck. Auch hier gilt: unverwechselbare Produkte und Innovationen sind gefragt.

Christof Züger und seine Mitarbeiter haben im In- und Ausland Erfolg mit Mozzarella-Kleinportionen für den Einpersonen-Haushalt, mit Mozzarella in Herzchenform oder mit Salatwürfeln. „Bei einem Massenprodukt wie Mozzarella müssen wir uns durch Form und Verpackung abheben“, folgert Züger. (Medienmitteilung Bio Suisse, Bild: foodaktuell) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)