foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Donnerstag, 22. Oktober 2020
Fleisch & Delikatessen
Aktuell: Sensation beim Trockenfleisch-Test
Report:
Frischeverlängerung mit Vakuum oder Schutzgas?


Tipps & Wissen: IFFA 2016: Metzgerei-Trends
Backwaren & Confiserie
Aktuell: Innovationen an der ISM 2016: Rückblick
Report:
Neue Stevia-Generation ohne Bitterkeit


Tipps & Wissen: Undeklarierte Allergene in Broten beanstandet
Gastronomie
Aktuell: Kantonslabor Basel prüft Restaurant-Hygiene
Report:
Metzgereiprodukte in der Patientenernährung?


Tipps & Wissen: Geschmacks-Trends von morgen
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
3.2.2016
Messetipp: IFFA 2016 in Frankfurt

„Fleischindustrie 4.0“ nimmt Fahrt auf
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Nachrichten

6.6.2006

Druckansicht
Denner rüstet Frische-Sortiment auf

Denner setzt auf mehr Frische und baut in den kommenden eineinhalb Jahren über die Hälfte seiner 430 Filialen um. Der Discounter verbilligt ferner Emmi-Mozzarella sehr stark.




So oder ähnlich soll bald der Eingangsbereich der Dennerläden aussehen.


Im Zentrum des Umbaus steht die Optimierung und Erweiterung des Frischprodukte-Sortiments. Noch bis Ende dieses Jahres werden rund 80 Filialen auf das neue Frische-Konzept umgestellt. Die Konsumenschaft in der Schweiz legt insbesondere im Frischprodukte-Bereich vermehrt Wert auf hohe Qualität, attraktive Auswahl und günstige Preise. Aufgrund dieser Tatsache wurde in über zehn Deutschschweizer Denner Filialen ein neues Frischprodukte-Konzept getestet.

Sowohl Umsatz, Kundenfrequenz und Kundenzufriedenheit konnte deutlich gesteigert werden. Der Schweizer Discounter wird diesen veränderten Kundenansprüchen nun so rasch wie möglich nachkommen. Bis Ende 2007 werden 80, beziehungsweise bis Ende 2008 weitere rund 150 Filialen auf das neue Frischprodukte-Konzept umgestellt.

Die wesentlichen Änderungen betreffen den Eingangsbereich, wo Kundinnen und Kunden einerseits eine deutlich grössere Frischproduktenauswahl wie Früchte und Gemüse, Molkereiprodukte, Fleischwaren und Charcuterie aber auch Brot oder Convenience-Produkte vorfinden. Anderseits wird eine deutlich hellere und übersichtlichere Präsentation das Einkaufen angenehmer machen.

Die gestalterischen Veränderungen im Eingangsbereich wirken sich teilweise auf das übrige Sortiment aus, das sich je nachdem innerhalb der Filiale örtlich leicht verschiebt. So wird z.B. dem ganzen Weinsortiment in einem etwas separateren Bereich genügend Platz eingeräumt, damit sich die Kundinnen und Kunden in Ruhe mit dem Wein auseinander setzen und ihre Wahl treffen können.

Die Umbauphase startet Anfang Juni 2007 und betrifft jene Filialen, die bereits heute Frischprodukte inkl. Früchte und Gemüse führen. Pro Woche werden drei bis vier Filialen umgestellt und deshalb während einer Woche geschlossen. Über Plakate in der Filiale können die Kundinnen und Kunden frühzeitig die Schliessungs- und Wiedereröffnungsdaten entnehmen. (Medienmitteilung Denner)

Emmi-Mozzarella für fast die Hälfte des Migros-Preises

(Denner profitiert von einem Mehrmengenprojekt, das es der Emmi erlaubt, Mozzarella zu massiv tieferen Preisen zu produzieren. Seit letzter Woche verkauft Denner 300 Gramm Kugelmozzarella für 1.95 Franken, wie der "Schweizer Bauer" in seiner aktuellen Ausgabe schreibt. Pro Kilogramm sind das 6.50 Franken. Bei Coop und Migros kostet ein Kilogramm Mozzarella auch nach den Verbilligungen im Rahmen des Käsefreihandels 12 Franken.

So genannte Mehrmengenprojekte – der Kauf und die Verarbeitung von tiefpreisiger Milch über die angestammten Lieferrechte hinaus – werden vom Bundesamt für Landwirtschaft bewilligt, wenn damit auch zusätzliche Mengen Milchprodukte verkauft werden oder inländische Marktanteile gehalten werden können. Jacques Chavaz, Vizedirektor im Bundesamt für Landwirtschaft, erklärte im "Schweizer Bauer", man habe für die Importverdrängung wie etwa bei Mozzarella oder Weichkäse eine Menge von 30 Millionen Kilogramm Milch reserviert.

Mit der Preispolitik von Denner ist Emmi nicht einverstanden: "Ein Verkaufspreis von 6.50 Franken pro Kilogramm ist offentlichen ein Frequenbringer", wird Emmi-Sprecher Stephan Wehrle zitiert. "Dies entspricht nicht dem Gedanken der Verteidigung der inländischen Produktion". Albert Rösti, Direktor der Schweizer Milchproduzenten, bezeichnet es als "Frechheit". Bei diesem Verkaufspreis liessen sich die nötigen Margen nicht mehr realisieren. (Quelle: LID) (gb)


__________________________________________


9.2.2016
Wenn das Essen die Gene verändert
Mütter beeinflussen mit ihrer Ernährung den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Nachkommen durch epigenetische Veränderungen.
weiter...

8.2.2016
KURZNEWS 8. Februar 2016
Olivenöl-Preise um 20 Prozent gestiegen / Desinfektionsmittelrückstände in Lebensmitteln nachgewiesen / 23 Mio. Europäer pro Jahr erleiden Lebensmittel-Infektionen
weiter...

4.2.2016
KURZNEWS 4. Februar 2016
Micarna-Gruppe übernimmt Gabriel Fleury SA / Tête de Moine erhält eigenes Fest / Weichmacher fördern Übergewicht
weiter...

2.2.2016
KURZNEWS 2. Februar 2016
Lidl steigert Export von Schweizer Lebensmitteln / Täuschungen mit geschützten Bezeichnungen GUB / GGA / Zu viel Milch produziert / Warum schützt Rohmilch vor Allergien und Asthma?
weiter...

1.2.2016
Schwieriges 2015 für Schweizer Käseexporte
Der geringe Käseexportzuwachs von +0.3% im 2015 wurde dank einer Exportsteigerung ausserhalb der EU erzielt. Mengenmässig wurde 1.5% weniger in die EU exportiert.
weiter...

28.1.2016Hopfenextrakt als natürliches Konservierungsmittel
26.1.2016KURZNEWS 26. Januar 2016
21.1.2016Regelmässiges Streicheln beschleunigt Kälbermast
19.1.2016KURZNEWS 19. Januar 2016
18.1.2016Migros mit stabilem Umsatz im 2015
14.1.2016Wurstwaren wegen Deklarationsmängeln beanstandet
12.1.2016KURZNEWS 12. Januar 2016
8.1.2016Coop im 2015 mit weniger Umsatz
6.1.2016KURZNEWS 6. Januar 2016
5.1.2016Kaffee wirkt entzündungshemmend und zellschützend
30.12.2015fial gegen Nahrungsmittel-Spekulation-Initiative
28.12.2015KURZNEWS 28. Dezember 2015
24.12.2015KURZNEWS 24. Dezember 2015
22.12.2015Alternativen zum abzuschaffenden Schoggigesetz
17.12.2015KURZNEWS 17. Dezember 2015
15.12.2015KURZNEWS 15. Dezember 2015
8.12.2015KURZNEWS 8. Dezember 2015
3.12.2015KURZNEWS 3. Dezember 2015
1.12.2015KURZNEWS 1. Dezember 2015
30.11.2015Offiziell beste Jung-Metzgerin: Manuel Riedweg
26.11.2015KURZNEWS 26. November 2015
24.11.2015Ernst Sutter: offiziell beste Schweizer Metzgerei
19.11.2015KURZNEWS 19. November 2015
17.11.2015KURZNEWS 17. November 2015
11.11.2015Erforscht: Zartheit von vakuum-gegartem Fleisch

Eine vollständige Liste aller älteren Nachrichten finden Sie im Archiv


Die Redaktion empfiehlt:

Archiv der Nachrichten

Archiv der Varia-Beiträge

foodaktuell.ch-Newsletter

foodaktuell Journal (Print)

Delikatessen-Führer delikatessenschweiz.ch






Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)